Tesla Roadster

Watt geht ab

Foto: Tesla 22 Bilder

Der handliche Elektro-Roadster aus Kalifornien verspricht die Kraft eines Sportwagens, die Reichweite eines Benzin-Autos und die Abgaswerte eines Fahrrades. Mit 250 PS sprintet der Tesla Roadster in rund vier Sekunden auf 100 km/h.

Das wird auch der Governator gern hören. Der Umweltkampagne des kalifornischen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger eilt die kleine Sportwagenmanufaktur Tesla in San Carlos weit voraus. "Als wir vor drei Jahren begannen, war unser Ziel, ein Auto zu bauen, dass keinerlei Abgase freisetzt, und dass dennoch eine Menge Fahrspaß bietet", sagt Firmenchef Martin Eberhard.

Die Umsetzung dieses Gedankens heißt Tesla Roadster und soll ab Sommer 2007 auf den amerikanischen Markt kommen. Der vom Lotus-Designstudio in England entworfene Zweisitzer basiert auf einem Aluminium-Profilrahmen und erinnert in einigen Teilen stark den Elise.

400 Kilometer Reichweite

Ein 250 PS starker Elektromotor, der auf der Hinterachse seine Leistung direkt in Rotationsenergie umsetzt, soll den Flitzer in rund vier Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit des kurz übersetzten Tesla liegt bei rund 210 km/h.

Bei züchtiger Fahrweise verspricht der Hersteller - unter anderem dank Rückgewinnung von Bremsenergie - eine Reichweite von 400 Kilometern und wähnt sich damit gegenüber anderen Elektroautos erheblich im Vorteil.

"Es hat doch keinen Sinn, dass man mit einer Batterieladung keine 90 Meilen schafft. Das Aufladen dieser Elektroautos vom alten Schlag hat ja länger gedauert als jede Fahrt", sagt Eberhard.

Höchstdrehzahl 13.500/min

Die Energie wird im Tesla in einer durch Crashsstrukturen geschützten Box hinter dem Innenraum in 6.831 Lithium-Zellen (500 Kilogramm) gespeichert. Eberhard verspricht, dass die Aufladezeit nicht mehr als dreieinhalb Stunden in Anspruch nimmt. Die Batterie soll eine Lebensdauer von rund 160.000 Kilometern haben.

Schon bei 2.000/min soll der aus Taiwan stammende Rotationsmotor sein maximales Drehmoment entwickeln, die Höchstdrehzahl liegt bei 13.500/min. Für die Kraftübertragung reichen dem Tesla zwei Vorwärtsgänge. Ein Kupplungspedal ist überflüssig.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Beliebte Artikel Audi R-Zéro Watt´n Brett Volpe Mit dem Strom
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Unterwegs mit dem neuen kompakten Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars