Tesla-Ladeinfrastruktur

Supercharger-Netzwerk soll verdoppelt werden

Tesla Supercharger

Im Hinblick auf die Markteinführung des Tesla Model 3 will der Elektroautobauer die Zahl seiner Ladestationen weltweit verdoppeln. Das kündigte Tesla jetzt an.

Derzeit unterhält Tesla weltweit 842 Supercharger-Stationen mit 5.431 Ladeplätzen sowie zusätzlich rund 9.000 sogenannte Destination Charger auf Parkplätzen von Hotels und Restaurants. Bis Ende 2017 soll dieses Netzwerk auf gut 10.000 Ladeplätzen an Superchargern sowie 15.000 Destination Charger nahezu verdoppelt werden.

Allein in Nordamerika soll das Netzwerk um 150 % zulegen, für Kalifornien sind 1.000 neue Ladestationen vorgesehen. Wieviel neue Ladepunkte in Deutschland vorgesehen sind, teilte das Unternehmen nicht mit.

Mit dem Model 3 will Tesla noch 2017 in den Massenmarkt einsteigen. Bislang gibt es für das Elektroauto über 400.000 Vorbestellungen. Entsprechend rechnet Tesla mit einem großen Ansturm auf seine Ladeinfrastruktur.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hymer B MC Frankia I 890 GD Bar Alle Integrierten 2019 8 Integrierte im Check
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote