Testdrive Mazda 2

Neun für 2

Mazda 2, Teilnehmer Foto: Beate Jeske 8 Bilder

Schon vor der Markteinführung konnten neun auto motor und sport-Leser den neuen Mazda 2 in vier Ausstattungs- und drei Motorvarianten Probe fahren. Aber nicht im frostnebligen Deutschland, sondern unter der Sonne Spaniens.

Leser hatten viel Spaß mit dem Mazda 2

Oh ja, es gab große Momente mit der Automatik. Über die treibt der graue Mazda 2 seine Vorderräder an. Und wir sitzen nun im Fond dieses Autos, es gibt einen Fahrerwechsel. Ein Herr – seinen Namen geheim zu halten, gebietet die Höflichkeit – setzt sich hinters Steuer. Noch klingt uns das Echo seiner Worte im Ohr: "Ich bin noch nie mit Automatik gefahren!" Da hat das Gaspedal bereits das Bodenblech kontaktiert, der 90 PS starke Benzinmotor tourt Richtung 6.000, und der Mazda 2 stürmt die ersten Meter des Montserrat hoch, knapp an den dürren Leitplanken entlang.

An Kurzweil mangelte es also keineswegs an diesen zwei Tagen Ende Januar. Schon weil die Leser alle Benzinversionen des neuen Mazda 2 fahren und durch alle Ausstattungsvarianten kraxeln können. "Die Sportline mit ihrem großen Drehzahlmesser gefällt mir am besten", meint Stefan Mack. Wie alle anderen begeistert er sich vor allem für den 2 Skyactiv-G 115.

"Ich fahre gerne sportlich, da passt der stärkste Motor", erklärt Tobias Lahrsow, der gerade mit dem Studium fertig ist, und einen Ersatz für seinen Skoda Fabia I sucht. "Da könnte mir der Mazda schon gefallen." Auch Laura Meier macht sich Gedanken, welches Auto ihren acht Jahre alten Lancia Y ersetzen könnte. "Das Design des 2 finde ich sehr gelungen, die Schaltung ist super."

Schick? Mit Sicherheit!

Doch es sind nicht nur Aussehen und Antrieb, die gut ankommen, sondern das große Ganze: "Der 2 gefällt mir. Das Design ist überragend, die Ausstattung klasse, vor allem das Head-up-Display finde ich richtig gut, wie auch den Leichtbau und die hubraumstarken Motoren", sagt Ralf Kant. Auch für Angelika Kammerer wäre der Mazda 2 ein potenzieller Nachfolger für ihren 19 Jahre alten VW Polo.

David Gärtner sucht ebenso ein neues Auto. In den nächsten Wochen steht bei ihm die Entscheidung zwischen einem 2 oder einem Skoda Fabia an. Die Chancen für den Mazda? "Der hat mir schon sehr gut gefallen, auch dass sich das Infotainment so leicht bedienen lässt." Als Stadtwagen hätte der 2 auch bei Elisabeth Jux gute Chancen. Die Entwicklungsingenieurin für Fahrassistenzsysteme lobt den Mazda für seine Sicherheitsausstattung mit Spurwechsel- und Spurhalteassistent.

So ganz streng nehmen wir das mit der eigenen Fahrspur nicht bei der schnittigen Auffahrt zum Montserrat. Oben hat der kalte Wind die Wolken weggefegt, so bietet sich ein Blick tief ins Land, hinter uns hängt das Kloster in den Felsen. Ungeduldig startet Tobias Engl den 115 PS starken Mazda 2. Privat fährt er Toyota Urban Cruiser, der sei klasse für die Stadt, "aber der Mazda wirkt trotz seiner kompakten Abmessungen beim Fahren schon fast wie ein Kompaktwagen."

Wirklich schnell sei die Testfahrt mit den fünf Varianten des 2 vergangen, meinen die Leser beim Abendessen. Dazu geht es mit dem Bus nach Barcelona, auf einer kleinen Stadttour noch vorbei an Olympiaviertel, Jachthafen und der Altstadt zum Mazda Space mitten in der City. Am nächsten Vormittag sollte es noch eine kurzweilige Produktpräsentation zum 2 geben und darüber, wie viel clevere Technik in ihm steckt. Doch am Abend dreht sich alles um die Testfahrt im Mazda 2. Und kleine Episoden am Fuße des Montserrat werden zu Legenden verklärt – ganz automatisch.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Twike 5 Auf drei Rädern bis zu 500 km weit Twike 5 schafft mit Pedal-Unterstützung 200 km/h Zusammenarbeit Mercedes und BMW Kooperationen zwischen den Herstellern Wer mit wem in der Autoindustrie
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
Mittelklasse Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken