6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toll Collect

Mehr Verkehr durch Vignette in Belgien

Foto: dpa

Nach Einschätzung von Toll Collect-Chef Hanns-Karsten Kirchmann werde angesichts von Vignetten-Pläne wie in Belgien der Verkehrsdruck auf deutsche Fernstraßen noch steigen.

30.01.2007

“Wenn Belgien die Vignette einführt, werden noch mehr holländische Pkw über deutsche Autobahnen nach Süden fahren“, sagte Kirchmann am Dienstag (30.1.) auf dem World Mobility Forum 2007 der Motor Presse Stuttgart. “Wir brauchen dringend eine europäische Lösung, um auf nationale Verkehrsverlagerungen reagieren zu können.“

Auch national müsse Deutschland auf die steigenden Verkehrsströme reagieren. “Wir rechnen damit, dass der Güterverkehr bis 2015 um 60 Prozent steigt, davon 40 Prozent auf der Straße. Der Pkw-Verkehr wird um 20 Prozent zunehmen. Die Straße ein knappes Gut, das gemanagt werden muss.“ Toll Collect könne dazu einen Beitrag leisten.

Gottschalk: Maut-Diskussion schädlich

Als schädlich bezeichnete der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie, Bernd Gottschalk, die aktuelle Diskussion um Citymaut, Fahrverbote, Autobahngebühren und Feinstaubbelastung. Die Debatte habe inzwischen eine “soziale Dimension“ erreicht, ob man sich Autofahren noch leisten kann. Dabei kritisierte Gottschalk, dass der Bund die Einnahmen aus der Lkw-Maut nicht komplett in das Straßensystem investiere. “Der Staat hat es bei Einführung der Lkw-Maut versäumt zu erklären, dass die Einnahmen zu 100 Prozent der Infrastruktur zugute kommen.“ Entsprechend skeptisch sei er auch bei der Einführung einer Pkw-Maut.

Bei der Einführung einer Pkw-Maut wie von Bayern zur Eindämmung des Tanktourismus vorgeschlagen, rät Gottschalk zur einer genauen Prüfung der Folgen für das nachgeordnete Straßennetz: “Man muss genau berechnen, was die Verlagerung von Verkehr für die Sicherheit bedeutet. Ich will die Pkw-Maut nicht mit einer Ausweitung der Verkehrstoten bezahlen.“

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden

© 2017 auto motor und sport, Motor Klassik, sport auto und Auto Straßenverkehr
sind Teil der Motor Presse Stuttgart GmbH & Co.KG