TomTom

Grünes Licht für Tele Atlas-Übernahme

Foto: TomTom

Der niederländische Navigationsgeräte-Hersteller TomTom darf den Straßenkarten-Produzenten Tele Atlas ohne Wettbewerbsauflagen der EU übernehmen. Die freie Konkurrenz in der Union werde nicht beeinträchtigt, entschied die Kommission am Mittwoch (14.5.) in Brüssel nach einer siebenmonatigen Wettbewerbsprüfung.

Die Wettbewerbshüter hatten zunächst schwere Wettbewerbsbedenken geltend gemacht und das Vorhaben besonders gründlich untersucht. Das Angebot von TomTom bewertet Tele Atlas nach früheren Angaben mit rund 2,9 Milliarden Euro. Das ebenfalls niederländische Unternehmen Tele Atlas ist einer von zwei Herstellern digitaler Navigationskarten, die ganz Europa und Nordamerika abdecken. Die geplante Übernahme des Hauptkonkurrenten von Tele Atlas, Navteq, durch den finnischen Telekommunikationskonzern Nokia wird derzeit noch in Brüssel untersucht.

Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes erklärte, für den Verbraucher sei der Markt für Satellitennavigationsgeräte wichtig. Sie sei überzeugt, "dass Innovation und Wettbewerb, die bislang den Markt für Satellitennavigationsgeräte prägten, auch nach diesem Zusammenschluss fortbestehen und den Verbrauchern weiterhin neue und innovative Produkte angeboten werden."

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
MK Gypsy Cruiser Mercedes Sprinter Gypsy Cruiser (2019) Moderner Ausbau von gebrauchtem Kastenwagen Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote