Top 10 der teuersten Autos mit Vierzylinder

Von wegen Billigmotor - er kostet bis 100.000 Euro

BMW 740e Fahrbericht Foto: BMW 20 Bilder

Lange waren sie verpönt, weil sie in jedem Dutzendauto Dienst taten: Vierzylinder-Motoren. Aber inzwischen fassen sie selbst in den teuersten Preissegmenten Fuß. Selbst Sportwagen wie der Porsche Cayman setzen auf den 4-Zylinder, in dem Fall zumindest als exotischer Boxer. Wir haben den deutschen Markt durchforstet und die teuersten Autos mit Vierzylinder-Motor unter der Haube herausgesucht.

Powered by

Der Vierzylinder ist im Trend, und drängt in den letzten Jahren selbst in die Oberklasse oder unter die Motorabdeckung von Sportwagen. Das ist fast ein bisschen wie mit Pokémon Go, das selbst von Erwachsenen gespielt wird.

Alfa Romeo 4C Spider Fahrbericht Foto: Hans-Dieter Seufert
Alfa 4C Spider: offene Fahrspaßmaschine ab 72.000 Euro.

Mehr Leistung, weniger Verbrauch

Immer strengere Emissions- und Verbrauchsvorschriften zwingen die Hersteller zum Umdenken. Und sie drängen Acht-, Zehn- und Zwölfzylinder-Motoren in die Defensive. Turbos und vor allem zusätzliche E-Motoren machen den Vierzylinder salonfähig für große, luxuriöse und leistungsstärkere Autos. Weil das kombinierte Drehmoment ausreicht, um selbst über zwei Tonnen schwere Fahrzeuge anzupacken.

Der Verbrauch wird auf das Niveau von Kleinwagen gedrückt. Ein BMW 740Le xDrive iPerformance mit 326 PS Systemleistung verbraucht laut Hersteller nur um die 2,5 Liter auf 100 Kilometer. In Porsche Boxster und Cayman geht trotz vier- statt sechs Zylindern die Leistung rauf. Und der Spritverbrauch entsprechend runter. Ein neuer Porsche-Mittelmotor-Sportwagen ist sparsamer als einst der Käfer, mit dem er den 4-Zylinder-Boxer gemein hat.

Aber die neuen Vierzylinder können nicht nur viel und sparen trotzdem, sondern kosten auch entsprechnend – dem Käfer-Preissegment sind sie jedenfalls längst entwachsen. Wir haben uns auf dem deutschen Markt umgesehen und die zehn teuersten Autos mit Vierzylinder herausgesucht. Dabei ist es unerheblich, ob zusätzliche Elektropower unterstützt. Hauptsache es verbrennt Treibstoff in vier Brennräumen. Teuerster Benziner in unserer Liste ist der BMW 740Le xDrive iPerformance mit über 100.000 Euro. Teuerster Diesel ist der Mercedes S 300 h lang mit 87.762,50 Euro.

In unserer Fotoshow haben wir die Top 10 für Sie aufbereitet.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Porsche Cayenne Diesel Porsche-Chef Blume "Von Porsche wird es künftig keine Diesel mehr geben“
Beliebte Artikel Bentley Continental GT Speed W12 Convertible, Motor Autos mit V12 und W12 12-Zylinder gewinnt VLF Automotive Force 1 V10 Autos mit V10-Motoren Exklusive Zehner-Potenz
Anzeige
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu