6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tops & Flops der Redaktion

Innerlich durchtätowierte Pariserinnen

VW Beetle Foto: Schulte 50 Bilder

Die zurückliegende Woche war wieder gespickt mit Themen, die in der Redaktion von auto motor und sport die verschiedensten Reaktionen auslösten. Highlights dieser Woche: Die Ticker-Jungs aus Valencia und der Welten-Bummler Stier.

05.02.2011 Holger Wittich

Es liegt eine Woche hinter uns, in der die Kollegen von auto motor und sport nicht mit Lob sparen - und zwar für die eigenen Kollegen.

"Stieritsch" und der obszöne Tankwagen

Überschüttet wird unser Autor Markus Stier (wahrscheinlich trägt er auch deshalb den Hut), der derzeit anlässlich der 125-Jahre-Automobil-Feierlichkeiten mit der Mercedes F-Cell World Tour tourt und täglich seine ganz persönliche Sicht der Dinge niederschreibt. Ob es nun die wilden Kampfkünste brünetter Pariserinnen auf der Periferique oder aber der schon fast obszön ächzende Wasserstoff-Tankwagen ist, "Stieritsch", wie der Kollege intern nur genannt wird, kann sich auch an den kleinen Dingen erfreuen. Besonders, wenn er herausfindet, dass eine Brennstoffzelle, die nicht brennt, nicht kaputt ist.

Tickern und ticken

Kaputt ist ein anderer Kollege. Nach drei Tagen Formel-1-Test-Ticker geht Tobias Grüner auf dem Zahnfleisch und endlich mal ins Bett. Wenngleich seine Hotel-Unterkunft im spanischen Valencia nicht mit seiner Leistung korrespondiert. Nichtsdestotrotz haben Tobias Grüner und natürlich der Formel-1-Guru Michael Schmidt kräftig in die Tasten gehauen - alle F1-Renner gründlich unter die Lupe genommen, Interviews geführt und eben richtig getickert.
 
Nicht ganz so richtig getickt hat anscheinend Volkswagen, da die US-Dependance 27 nicht Crashtest-konforme VW Beetle zurückrufen musste und den Kunden flugs ältere, nicht minder nicht Crashtest-konforme VW Beetle als Ersatz überreichte. Die weiteren Tops und Flops der Woche, die die Redaktion hiermit überreicht, sehen Sie in unserer Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden