Total logo Total

Total kauft Saft

Ölmulti schluckt Batteriehersteller

Um sich in den Bereichen Elektromobilität und erneuerbare Energien zukunftssicher aufzustellen hat der französische Ölkonzern Total den französischen Batteriehersteller Saft gekauft.

Der Ölmulti mhat für den Batteriespezialisten rund 950 Millionen Euro auf den Tisch gelegt. Wie die Finanznachrichtenagentur Bloomberg meldet, hat Total 36,50 Euro je Saft-Aktie und damit einen Aufschlag zum Schlusskurs am 6. Mai von 38,3 Prozent geboten. Der Aufsichtsrat von Saft habe der freundlichen Übernahmeofferte bereits zugestimmt, hieß es weiter.

Saft entwickelt und fertigt Nickel- und Lithiumbatteriezellen für die Nutzung im Verkehr und für zivile und militärische Anwendungen. Das französische Unternehmen erzielte vergangenes Jahr einen Umsatz von knapp 760 Millionen Euro. Die Übernahme muss noch von der französischen Finanzaufsicht AMF genehmigt werden.

Verkehr Verkehr Tesla Gigafabrik Batteriefertigung Tesla plant Batteriefabrik Megawerk soll E-Auto-Preise senken

Mit dem Bau einer eigenen, gigantischen Batteriefertigung will der...

Mehr zum Thema e-Mobility
Mercedes-AMG C 63, Kurbelgehäuse, AMG 4,0-Liter V8-Biturbomotor, Motorbaureihe M177
Tech & Zukunft
Byton M-Byte IAA  2023
E-Auto
Saab 9-3 Aero NEVS
E-Auto