Toyota 2009

Absatzplus durch Öko-Offensive

Toyota Emblem Foto: Toyota 20 Bilder

Der weltgrößte Autokonzern Toyota will im kommenden Jahr trotz der Weltfinanzkrise seinen Absatz um 200.000 auf 9,7 Millionen Autos steigern. Das zukünftige Wachstum wollen die Japaner mit umweltschonenden Hybridfahrzeugen und Kleinwagen erzielen.

Das Wachstum in den sogenannten BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China) werde die Markteinbrüche in Nordamerika und Westeuropa auffangen, sagte Toyota-Vizechef Mitsuo Kinoshita am Mittwochabend (1.10.) in Paris. Allerdings ist die Prognose wegen der Finanzkrise unsicher.

Dank neuer Modelle wie dem Kleinstwagen IQ und Hybridfahrzeugen will Toyota in Westeuropa 2009 seinen Anteil auf einem voraussichtlich um zehn Prozent rückläufigen Markt steigern. Das zukünftige Wachstum werde von umweltschonenden Hybridfahrzeugen und Kleinwagen kommen. So soll der Absatz des Hybridautos Prius in Europa 2009 von 43.000 auf bis zu 70.000 steigen. Seit der Markteinführung vor elf Jahren hat Toyota weltweit 1,6 Millionen Hybrid-Autos verkauft. Davon entfielen seit 2000 etwa 160.000 auf Europa. Anfang des nächsten Jahrzehnts will Toyota jährlich eine Million Hybridautos bauen.

Neues Heft
Top Aktuell Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt
Beliebte Artikel ABT Audi SQ5 Audi Q5 Tuning Abt verpasst SQ5 425 PS Erwischt Das ist der neue Toyota Prius
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden