Toyota

Ab 2006 größter Autobauer

Toyota Emblem Foto: Toyota

Der japanische Autokonzern Toyota Motor will angeblich die weltweite Produktion der Unternehmensgruppe im kommenden Jahr auf mehr als 9,2 Millionen Autos aufstocken.

Damit sei es so gut wie sicher, dass die Toyota-Gruppe den US-Konkurrenten General Motors (GM) in punkto Ausstoß als weltweit größter Autokonzern überholen wird, berichtete die gewöhnlich gut informierte japanische Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shimbun" am Mittwoch (26.10.). Demnach hat Toyota selbst entschieden, die globale Fertigung 2006 um rund 900.000 auf 8,3 Millionen Autos zu steigern.

Die zur Toyota-Gruppe gehörenden Hersteller Daihatsu Motor und Hino Motors hätten noch keine endgültigen Pläne. Doch würden sie wahrscheinlich ihren Ausstoß von in diesem Jahr voraussichtlich rund 900.000 Autos angesichts des kräftigen Inlandsabsatzes aufstocken. Dagegen sei es unwahrscheinlich, dass GM das Absatzziel für 2005 von 9,12 Millionen Autos übertreffen wird, schrieb das Blatt und verwies auf Fabrikschließungen in Folge von deutlichen Absatzeinbußen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Toyota Emblem Toyota begrüßt deutsche Hybrid-Konkurrenz Toyota setzt auf Hybrid und Diesel
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Erlkönig Aston Martin Zagato Shooting Brake Aston Martin Vanquish Zagato Shooting Brake Extrem sportlicher und edler Luxus-Kombi TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Coupé mit 8,5 Meilen für 177.000 Euro verkauft