Toyota Auris

Erster Serien-Kontakt

Foto: Foto: Toyota 6 Bilder

Der Toyota Corolla-Nachfolger Auris wird eine Europapremiere am 5.12. auf der Bologna Motorshow feiern. In den Handel kommt die kompakte Schräghecklimousine im Frühjahr 2007.

Von außen betrachtet präsentiert sich der Auris ausdrucksstark und dynamisch. Die kraftvolle Front vermittelt einen stattlichen Eindruck, während die dynamische Schulterlinie und die kurzen Karosserieüberhänge Fahrspaß pur verheißen sollen.

Maßgeblich für die Auris-Form war das europäische Toyota-Designzentrum in Südfrankreich. Hier wurde auch die hochliegende Mittelkonsole mit allen Bedienelementen erdacht. Durch ihre offene Gestaltung im unteren Bereich entsteht zudem ein luftiges Raumgefühl. Basis für den neuen Kompakten ist eine komplett neue Plattform mit einem Radstand von 2,60 Meter, die dem Auris eine Gesamtlänge von 4,22 Meter, eine Höhe von 1,52 Meter und eine Breite von 1,76 Meter mit auf den Weg gibt.

Nach Deutschland kommt der Auris als Drei- oder Fünftürer mit zwei Otto- und zwei Dieselmotoren. Als Einstiegsmotor fungiert ein 1,4-Liter Vierzylinder-Ottomotor mit einer Leistung von 97 PS. Darüber rangiert ein neu entwickelter 1,6-Liter Vierzylinder mit 124 PS. Der Auris 2.0 D-4D mit Rußpartikelfilter und einer Leistung von 126 PS bildet den Einstieg bei den Dieselmotorisierungen. Diesel-Topmodell wird der 2.2 D-4D mit 177 PS, Rußpartikelfilter und 400 Nm. Beide Dieselmotoren sind serienmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe ausgerüstet. Für den Auris 1.6 VVT-i hat Toyota ein automatisiertes Schaltgetriebe entwickelt, das sich alternativ zum Automatikmodus auch über Schaltwippen am Lenkrad bedienen lässt.

Über Preise machte Toyota noch keine Angeben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Mazda CX-5 D 175 AWD, Exterieur Alle Mazda-Modelle mit Euro 6d-Temp Nur eine Baureihe fehlt
Beliebte Artikel Toyota Produktionsstart des Camry-Hybrid in USA Toyota Hilux Vom Lastesel zum Freizeit-SUV
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018