Toyota Aygo, Genfer Autosalon, Messe, 2014, Genfer Autosalon, Messe, 2014 Stefan Baldauf / Robert Kah
Toyota Aygo Genf 2014
Toyota Aygo Genf 2014
Toyota Aygo Genf 2014
Toyota Aygo Genf 2014 9 Bilder

Toyota Aygo auf dem Genfer Autosalon 2014

Kleinwagen auf japanisch

Mit dem neuen Toyota Aygo präsentiert der japanische Autobauer auf dem Genfer Autosalon seine Interpretation des gemeinsam mit PSA entwickelten Kleinwagens.

Der neue Toyota Aygo, der parallel zu seinen Schwestermodellen Peugeot 108 und Citroën C1 auf dem Genfer Autosalon Weltpremiere feiert, gibt sich im Auftritt selbstbewusster als sein Vorgänger ohne seine typischen Kleinwagenqualitäten eingebüßt zu haben. Mit einer Länge von 3.455 mm hat er nur um 25 mm zugelegt, zugleich wurde er 5 mm flacher, 20 mm breiter und steht auf einer um 8 mm breiteren Spur.

Zu haben ist der neue Toyota Aygo wieder als Drei- und Fünftürer, die sich lediglich in der Fenstergrafik unterscheiden. Die Gesicht des neuen Toyota Aygo prägen die x-förmig zusammenlaufenden Elemente Scheinwerfer und Kühlergrill. Das Heck zeigt eine weit hochgezogene Schürze sowie extrem in die Länge gezogene Rückleuchten. Der Laderaum des Aygo hat um 29 Liter auf 168 Liter zugelegt, zudem wurde die Einladeöffnung breiter.

Toyota Aygo, Genfer Autosalon, Messe, 2014, Genfer Autosalon, Messe, 2014
Toyota Aygo in Genf 2014
1:20 Min.

Nur ein Motor für den Toyota Aygo

Im Innenraum wartet der neue Toyota Aygo mit einer hochaufragenden Mittelkonsole mit integriertem Touchscreen sowie einem großen runden Tacho mit integriertem Display auf. Weitere Bedienelemente finden sich auf der Mittelkonsole und auf den Lenkradspeichen. In der Karosseriefarbe gehaltene Flächen peppen das Interieur auf.

Angeboten wird der Toyota Aygo in zwei Ausstattungsvarianten. Darüber hinaus soll es zahlreiche Editionsmodelle und Optionspakete zur weiteren Individualisierung geben. Ebenfalls optional sind ein großes Faltschiebedach sowie verschiedene Multimediakomponenten mit Smartphone-Anbindung.

Zur Sicherheitsausstattung des Toyota Aygo zählen ABS, ESP, ein Geschwindigkeitsbegrenzer und eine Berganfahrhilfe.

Einziger Motor im neuen Toyota Aygo ist der weiterentwickelte Einliter-Dreizylinder Benziner, der es auf 69 PS und 95 Nm Drehmoment bringt. Geschaltet werden kann per manuellem Fünfganggetriebe oder einer automatisierten Schaltbox. Die Höchstgeschwindigkeit des Aygo wird mit 160 km/h angegeben, das Spurtvermögen mit 14,2 Sekunden (Automatik: 15,5 Sekunden). Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 4,1 Liter (Automatik: 4,2 Liter). An den Start geht der neue Toyota Aygo im Sommer. Preise wurden nicht genannt.


Verkehr Verkehr Citroen C1 Swiss&Me, Genfer Autosalon, Messe, 2014, Genfer Autosalon, Messe, 2014 Citroen C1 auf dem Genfer Autosalon Vielfalt im Kleinformat

Auf dem Autosalon in Genf debütiert der neue Citroën C1, als Teil des...

Toyota Aygo
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Toyota Aygo
Mehr zum Thema Auto Salon Genf
Polestar 2
E-Auto
Lamborghini Veneno Roadster, Bonhams-Versteigerung, Genf 2019
Sportwagen
09/2019, Rimac C_Two Crashtest
E-Auto