Toyota Corolla Furia auf der Detroit Motor Show

Design-Ausblick auf den neuen Kompakten

Toyota Furia Foto: Toyota 14 Bilder

Toyota gibt mit dem Corolla Furia Concept auf der Detroit Motor Show einen ersten Ausblick auf das Design des neuen Toyota Corolla.

Es ist schon ein wenig ernüchternd, wenn nach so vielen spannenden Teaserbildern und einem aggressiven Modellnamen, der einen mächtigen, aggressiven Sportwagen vermuten lässt, doch nur ein Toyota Corolla heraus kommt.

"Nur“? Immerhin, der Corolla das meistverkaufte Auto der Welt, da lohnt schon der  Blick in die Zukunft, schließlich will die Marke in Sachen Design mehr Dramatik und Ausdruck ins Blech stampfen - gepaart mit moderner Technik.

Toyota Corolla Furia misst 4,62 Meter Länge

Zu letzterem bleibt Toyota jedoch vieles schuldig. Angaben zu Motorisierung? Fehlanzeige. Immerhin, das Stufenheckmodell misst in der Länge 4,62 Meter, in der Breite 1,805 Meter und ist 1,425 Meter hoch. Der Radstand beträgt 2,7 Meter und für den Kontakt zur Straße sorgen 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen mit entsprechenden Breitreifen.

Mit seinen kurzen Überhängen macht der  Toyota Corolla Furia ein recht knackige Figur. Der Heckabschluss wirkt wie die Weiterentwicklung des Toyota GT 86. Die Leuchten umfassen die kräftig ausgestellten Radhäuser, ein kleiner schwarz abgesetzter Heckspoiler beschirmt den Hintern, der zudem von einem matten Diffursor dominiert wird.

Toyota-Logo nicht mehr aufgesetzt

Der Viertürer zeigt sich in der Seitenansicht schon fast konventionell, während die Front recht maskulin daher kommt. Schlitzförmige Scheinwerfer beherrschen die komplette Breite, das Toyota-Logo wirkt nicht mehr so aufgesetzt wie beim aktuellen Design. Die Motorhaube ist stark gewölbt, der untere Bereich der Schürze mit zusätzlichen Lufteinlassöffnungen wirkt ein wenig überinterpretiert. Die Zielgruppe ist indes klar umrissen - eine junge Kundschaft soll das Design mögen und den künftigen Toyota Corolla kaufen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote