Toyota

Forschen in China

Der führende japanische Autokonzern Toyota Motor will angeblich in China ein Gemeinschaftsunternehmen für Forschung und Entwicklung (F&E) gründen.

Wie die gewöhnlich gut informierte japanische Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shimbun" am Donnerstag (2.2.) berichtete, wolle sich Toyota zur Hälfte an einem noch in diesem Jahr geplanten Joint Venture mit seinem Partner China FAW Group beteiligen. Die neue Firma solle sich wie Toyotas sieben andere ausländische F&E-Unternehmen unter anderem in Europa und den USA auf Modelle für den lokalen Markt konzentrieren. Eine Toyota-Sprecherin in Tokio sagte zu dem Bericht lediglich, es sei nichts entschieden.

Durch eine forcierte Entwicklung lokaler Modelle hoffe Japans größter Autobauer, seinen Absatz in China weiter zu erhöhen, schrieb das Blatt weiter. Für 2006 erwarte Toyota einen Absatzzuwachs auf dem chinesischen Markt von 57 Prozent auf 287.000 Einheiten. Im vergangenen Jahr sei der gesamte Automarkt Chinas um zehn Prozent zum Vorjahr auf 5,72 Millionen Einheiten gewachsen. Damit erreichte China fast die gleiche Größe wie Japans Markt von 5,85 Millionen Autos.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Toyota Europa Rekordjahr 2005 Toyota Tacoma TRD Pickup Modelljahr 2020 Toyota Tacoma (2019) Modellpflege für US-Pickup
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS Mini John Cooper Works GP Concept Mini John Cooper Works GP Über 300 PS starke Kleinserie kommt 2020
SUV Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar Land Rover Discovery SVX IAA 2017 Land Rover Discovery SVX Ende vor Anfang
Oldtimer & Youngtimer Youngtimer Collection Auktion RM Sotheby's 2019 RM Sotheby's Auktion 2019 Youngtimer-Sammlung kommt nach Essen 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Kult-Coupé mit nur 8,5 Meilen steht zum Verkauf