Toyota

Forschen in China

Der führende japanische Autokonzern Toyota Motor will angeblich in China ein Gemeinschaftsunternehmen für Forschung und Entwicklung (F&E) gründen.

Wie die gewöhnlich gut informierte japanische Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shimbun" am Donnerstag (2.2.) berichtete, wolle sich Toyota zur Hälfte an einem noch in diesem Jahr geplanten Joint Venture mit seinem Partner China FAW Group beteiligen. Die neue Firma solle sich wie Toyotas sieben andere ausländische F&E-Unternehmen unter anderem in Europa und den USA auf Modelle für den lokalen Markt konzentrieren. Eine Toyota-Sprecherin in Tokio sagte zu dem Bericht lediglich, es sei nichts entschieden.

Durch eine forcierte Entwicklung lokaler Modelle hoffe Japans größter Autobauer, seinen Absatz in China weiter zu erhöhen, schrieb das Blatt weiter. Für 2006 erwarte Toyota einen Absatzzuwachs auf dem chinesischen Markt von 57 Prozent auf 287.000 Einheiten. Im vergangenen Jahr sei der gesamte Automarkt Chinas um zehn Prozent zum Vorjahr auf 5,72 Millionen Einheiten gewachsen. Damit erreichte China fast die gleiche Größe wie Japans Markt von 5,85 Millionen Autos.

Neues Heft
Top Aktuell Audi R8 V10 2019 Audi R8 V10 Performance Quattro 620 PS zum Glück
Beliebte Artikel Toyota Europa Rekordjahr 2005 Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu