Toyota Fun-Vii Toyota
Toyota Fun-Vii
Toyota Fun-Vii
Toyota Fun-Vii
Toyota Fun-Vii 34 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Toyota Fun Vii auf der Tokio Motor Show: Automobilisiertes iPhone

Toyota Fun Vii auf der Tokio Motor Show Automobilisiertes iPhone für 20xx

Toyota wagt mit der Studie Fun Vii einen weiten Blick in die mobile Zukunft. Das Concept-Car soll die künftige Vernetzung zwischen Auto, Mensch und Gesellschaft zeigen.

Dazu erlaubt es die Karosserie des 4,02 Meter langen (1,745 Meter Breite, 1,415 Meter Höhe) Modells Werbung, persönliche Mitteilungen oder andere Informationen darzustellen. Die Wandlung des Toyota Fun Vii ( Fun-Vehicle interactive internet) soll so einfach wie die Wischtechnik des  iPhone funktionieren. Fotos oder Farben auf dem Smartphone auswählen und per Fingerstreich in Richtung Auto senden. Fertig ist die neue Karosseriefarbe.

Toyota Fun Vii wird von E-Motor befeuert

Fahren kann der Toyota Fun Vii auch. Der gedrungene Zweitürer mit seinen kurzen Überhängen, den muskulösen Radkästen und dem schmalen Scheinwerfereinheiten an der futuristischen Front wird von einem Elektromotor befeuert und kann sich vermutlich per Induktionstechnik auf eigens reservierten Stellplätzen kabellos aufladen. Auch Gepäck kann der Toyota Fun Vii transportieren. Die schmale nach oben hin öffnende Heckklappe gibt den Weg zur Beladung frei.

Innenraum ist Stimmungsabhängig

Auch im Inneren kann je nach Stimmung der drei Passagiere die Oberflächen des Innenraums konfiguriert werden. Wichtigstes Feature ist er "Navigations Concierge", eine virtuelle Person, die vor Verkehrsgefahren warnt, mit dem Fahrer interagiert und Routenvorschläge macht.
Damit der Toyota Fun Vii auch immer in Sachen Software (Fahrzeug-Kontrolle oder Multimedia) auf dem neuesten Stand ist, lädt sich das Auto Updates automatisch herunter. Auch kommuniziert der Toyota mit anderen Fahrzeugen oder aber mit verkehrstechnischen Anlagen, um potenzielle Gefahren zu erkennen oder einfach nur mit den Passagieren im Nachbarauto zu flirten. Selbstverständlich kann der Toyota Fun Vii per Smartphone oder ähnlichen Systemen ferngesteuert werden.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Toyota GT 86 Toyota GT 86 auf der Tokio Motor Show Die neue Celica nennt sich GT 86

Auf der Tokio Motor Show präsentiert Toyota mit dem GT 86 einen Sportwagen...

Toyota
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Toyota
Mehr zum Thema Vernetztes Auto
Vanarama Apple Car Concept Rendering
Mobilitätsservices
Porsche Taycan Modelljahr 2021 Modellpflege
Alternative Antriebe
Moove_Walter-Glück-Leoni-EP84
Moove
Mehr anzeigen