Toyota Gaspedal Rückruf Toyota
Toyota Prius II
Unterhaltskosten
Lexus IS 250 C
62 Bilder

Toyota Gaspedal-Rückruf

Toyota ermittelt die Ursache für Klemm-Pedal

Toyota hat erste technische Details zur Ursache des klemmenden Gaspedals veröffentlicht. In einer Mitteilung des Herstellers vom Montag (1.2.) wird Kondenswasser als Ursache für den Defekt genannt.

So könne durch den Einsatz der Heizung bei kalten Temperaturen oder durch andere Ursachen Kondenswasser entstehen und "zu erhöhter Reibung innerhalb des Bauteils führen."

Distanzstück soll Reibung verringern

Dies würde dazu führen, dass das Gaspedal (hier alle Antworten zum Toyota-Gaspedal-Rückruf) "in seltenen Fällen langsamer als gewohnt in seine ursprüngliche Position zurückkehrt, oder in sehr seltenen Fällen in der betätigten Position verbleibt."

Um das Problem zu beheben, wird ein Distanzstück in das Gaspedalbauteil eingesetzt, das den Anpressdruck zwischen den Oberflächen reduziert und eine geringere Reibung verursacht. Außerdem soll dieses Distanzstück die Druckkraft der Feder erhöhen, die das Gaspedal in seine Position zurück bringt.

Reparaturen beginnen in den USA in dieser Woche - Europa-Termin noch nicht bekannt

Noch in dieser Woche wird mit der Reparatur von 2,3 Millionen Fahrzeugen in den USA begonnen. Die nötigen Teile sind bereits auf dem Weg zu den Händlern, die Schulungen der Mechaniker liefen an. Wann die Reparaturen in Europa beziehungsweise in Deutschland beginnen werden, ist noch nicht klar. Neben den acht Modellreihen von Toyota sind in Europa zudem die mit dem Toyota Aygo baugleichen Modelle Peugeot 107 und Citroen C1 von dem offiziellen Rückruf über das Kraftfahrtbundesamt betroffen.

Toyota Gaspedal-Rückruf: Alle Infos

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Toyota History Rückruf für 10.000 Peugeot 107 und Citroen C1 Klemmendes Gaspedal
Toyota
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Toyota