Toyota festigt seine Stellung als weltgrößter Autobauer.

Toyota

Hohe Gewinnsteigerung im neuen Geschäftsjahr

Toyota bleibt auch im neuen Geschäftsjahr weiter in der Erfolgsspur. In Europa konnte der Hersteller rund 15.000 Autos mehr als im Vorjahreszeitraum absetzen und somit seinen operativen Gewinn verdoppeln.

Der weltgrößte Autobauer Toyota konnte von Anfang April bis Ende Juli weltweit 2.241.285 Fahrzeuge absetzen, was insgesamt einen leichten Zuwachs bedeutet. Wie es in einer Mitteilung heißt, liegt der Konzernumsatz bei 45,6 Milliarden Euro – ein Plus von 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Gewinn nach Steuern stieg laut eigenen Angaben auf 4,2 Milliarden Euro.

Hohe Gewinne in Europa

Mit Ausnahme von Asien und Japan verbucht der Hersteller in allen Regionen für das erste Quartal im neuen Geschäftsjahr ein Absatzplus. Besonders stark stieg der Fahrzeugabsatz in den USA und in Europa an. In den europäischen Ländern setzte der Konzern 14.970 Einheiten mehr ab als im Vorjahreszeitraum. Die Gesamtzahl beläuft sich auf 207.481 Einheiten. Dadurch konnte der operative Gewinn auf 10,8 Milliarden Yen, umgerechnet rund 77,1 Millionen Euro, verdoppelt werden.

Toyota geht beim derzeitigen Stand davon aus, dass das laufende Geschäftsjahr einen Umsatz von 189 Milliarden Euro einbringt. Der voraussichtliche Nettogewinn wird auf 13,1 Milliarden Euro beziffert, der Fahrzeugabsatz auf 9,1 Millionen Einheiten.

Zur Startseite
Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Toyota GR Supra A90 (2019) Toyota GR Supra A90 (2019) Endlich wieder ein Sportwagen

Toyota traut sich wieder auf die Emotionsstraße: Mit dem GR Supra bringen...

Toyota
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Toyota