Toyota investiert trotz Brexit

275 Millionen Euro für britisches Werk

Citroen C4 Cactus Foto: Citroen 23 Bilder

Ungeachtet des Brexit bekennt sich der japanische Autobauer Toyota zu seinem britischen Standort in Burnaston und invesiert einen dreistelligen Millionenbetrag in die Produktionsstätte.

Mit einer Investition von 240 Millionen Pfund (rund 275 Millionen Euro) in sein britisches Werk in Burnaston will Toyota den Standort auf den Bau von Fahrzeugen auf Basis der Toyota Global New Architecture (TNGA) vorbereiten. Die Investitionen sollen auch zur Stärkung von Wettbewerbsfähigkeit des Werks und der britischen Produktions- und Zulieferketten beitragen.

Toyota mit Antriebs-Offensive
Mehr Kraft, weniger Verbrauch

Bis 2020 soll ein Großteil aller neuen Toyota-Modelle auf dieser Plattform aufbauen

Neues Heft
Top Aktuell 12/2018, Porsche 718 Boxster T Porsche 718 T Dynamik-Plus für Boxster und Cayman
Beliebte Artikel Brexit ACEA-Warnung vor Brexit CO2-Ziele für 2021 in Gefahr 50 Jahre Mini Brexit-Reaktionen der Autobranche Nissan bekennt sich zu GB
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen sport auto-Perfektionstraining 2018, Exterieur Perfektionstraining 2018 Sicher und schnell über die Nordschleife Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik
Allrad Mercedes G 350 d Fahrbericht Hochgurgl / Timmelsjoch Winter 2018 Mercedes G 350d Fahrbericht Mit dem G im Schnee Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker