Toyota IQ

Neuer Benziner für das Stadtauto

Foto: Toyota 21 Bilder

Der japanische Autobauer Toyota bietet für den Kleinstwagen IQ nun auch den 1,33-Liter-Benziner an, der auch in den Modellen Auris, Yaris und Urban Cruiser zum Einsatz kommt. Das "Dual VVT-i"-Triebwerk leistet 98 PS.

Der 1,33-Liter-Vierzylinder-Benziner ist die neue Spitzenmotorisierung der Baureihe, neben den beiden bisherigen Antriebsaggregaten 1.0i mit 68 PS und 1.4 D-4D mit 90 PS.

Toyota IQ 2:47 Min.

Start-Stopp-Automatik für den Toyota IQ 1.33

Um künftig noch mehr Sprit zu sparen, rüsteten die Toyota-Ingenieure den Vierzylinder-Motor darüber hinaus mit einer Start-Stopp-Automatik aus. Sein maximales Drehmoment von 123 Nm entwickelt der neue Benziner bei 4.400/min. Der IQ 1.33 soll nach Toyota-Angaben auf einen Verbrauch von nur 4,8 Liter kommen. Der CO2-Ausstoß wird mit 113 g/km angegeben. Damit liegt er etwas über den Werten der beiden anderen Antriebsoptionen des IQ, dem Einliter-Benziner (4,3 Liter / 99 g/km) und dem 1,4-Liter Diesel (4,0 Liter / 104 g/km).

Der Toyota IQ 1.33 ist ausschließlich in der Ausstattungslinie IQ+ erhältlich und soll am 13. Juli 2009 auf den deutschen Markt kommen. In Verbindung mit dem manuellen Sechsgang-Getriebe verlangt Toyota 15.600 Euro. Für die Variante mit Multidrive-Getriebe werden 16.800 Euro fällig.

Umfangreiche Ausstattung für den Toyota IQ 1.33

Das komplette Paket der IQ-Plus-Ausstattung enthält außer dem elektronischen Stabilitätsprogramm VSC+ und insgesamt neun Airbags auch eine serienmäßige Klimaautomatik, CD-Spieler mit MP3/WMA-Wiedergabefunktion und AUX-Anschluss, ein höhenverstellbares Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer, Abblendlichtautomatik, Regensensor, elektrisch anklappbare Außenspiegel, automatisch abblendender Innenspiegel und ein schlüsselloses Zugangssystem mit Motor-Start-Knopf.

Zudem trägt das Top-Modell der IQ-Baureihe 16-Zoll-Leichtmetallfelgen in einem neuen Speichendesign. In Verbindung mit dem optionalen Navigationssystem bietet Toyota für den IQ in allen Motorvarianten künftig einen iPod-Anschluss zum Preis von 170 Euro an.

Live Abstimmnung 0 Mal abgestimmt
Kann Nelson Piquet seinen Teamkollegen 2008 schlagen?
Nein, Alonso ist zu stark.
Beide liegen auf einem Level.
Piquet ist sogar stärker.
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING
LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?