Foto: Mark Stehrenberger
Alfa Romeo Giulia, Mark Stehrenberger
Infiniti G37 Coupé Stehrenberger
Jaguar C-Type
Hyundai Veloster Mark Stehrenberger
53 Bilder

Toyota IQ Spider

Stadtcabrio

Noch hat Toyota den Stadtwagen IQ nicht in Handel gebracht, da skizziert auto-motor-und-sport.de-Zeichner Mark Steherenberger die Mögliche Zukunft des Japaners, der auch als zweisitziges Ultrakompakt-Cabrio Karriere machen soll.

Vorgestellt werden soll der offene IQ, zumindest als Studie, auf der kommenden Tokyo Auto Show. Die Linienführung des IQ soll dabei erhalten bleiben, wenngleich sie deutlich flacher gedrückt wurde. Gezeichnet wird der Spider, wie schon der IQ, bei Toyota in Frankreich.

Die Antriebe soll der Spider vom geschlossenen Bruder übernehmen. Es könnten also ein 1,0- und ein 1,3-Liter-Benziner sowie ein Diesel zum Einsatz kommen. Auch die Sicherheitstechnik mit zahlreichen Airbags, ABS und ESP würde der offene vom geschlossenen IQ übernehmen.

Wann der IQ Spider an den Start gehen könnte, steht allerdings noch in den Sternen. Zunächst wird der normale IQ in Europa und den USA, hier allerdings unter dem Label Scion, lanciert. Sollte der Spider folgen, würde er in der Tradition von Modellen wie dem MG Sprite aus den 70ern, dem Suzuki Capuccino oder dem Daihatsu Cuore stehen.

Mark Stehrenberger

Der gebürtige Schweizer Mark Stehrenberger zeichnet seit über 30 Jahren die automobile Zukunft für auto motor und sport. Er lebt abwechselnd in Santa Barbara, Kalifornien sowie Montreux, Schweiz, und leitet sein etabliertes Designteam, MSD, das sich für ’cutting edge’ Design auf diversen Gebieten international einen soliden Namen gemacht hat. Des Weiteren ist Stehrenberger Gastdozent am Art Center of Design College in Pasadena, USA.

Zur Startseite
Toyota
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Toyota
Lesen Sie auch