Toyota

Made in Russland

Als erster japanischer Autoproduzent will Toyota Wagen in Russland bauen. Eine Absichtserklärung zwischen Toyota, dem russischen Wirtschaftsministerium und der Stadtverwaltung von St. Petersburg solle in der kommenden Woche unterzeichnet werden, teilte das Ministerium am Donnerstag (14.4.) in Moskau mit.

In der Fabrik in der Stadt Schuschary bei St. Petersburg sollen nach Angaben der Nachrichtenagentur Itar-Tass bis zu 100.000 Personenwagen im Jahr gebaut werden. In der ersten Phase würden bis zu 25.000 Fahrzeuge im Jahr vom Band laufen. Zu den Bauterminen und Investitionen machte das Ministerium keine Angaben.

Mehrere große ausländische Autohersteller haben bereits in Russland Fuß gefasst. Renault eröffnete vergangene Woche eine 230 Millionen Euro teure Fabrik in Moskau. Ford produziert seit über zwei Jahren bei St. Petersburg Focus-Wagen. BMW lässt in Kaliningrad (früher Königsberg) Bausätze der 5er- und 7er-Reihe montieren. Auch die südkoreanische KIA ist in Kaliningrad präsent. General Motors (GM) eröffnete im September 2004 eine zweite Produktion in Russland. Volkswagen plant eine Fertigung für die Marke VW in Russland und sucht nach einem geeigneten Standort.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote