Toyota meldet Gewinneinbruch

Altes Toyota Logo Foto: ams

Der operative Gewinn des japanischen Automobilherstellers Toyota ist im ersten Geschäftsquartal um 39 Prozent auf 413 Milliarden Yen (2,44 Milliarden Euro) eingebrochen.

Das japanische Unternehmen leidet unter dem nachlassenden US-Geschäft, gestiegenen Rohstoffpreisen und einem starken Yen. Wie das Unternehmen am Donnerstag (7.8.) in Tokio mitteilte, sank der Überschuss um 28 Prozent auf 354 Milliarden Yen. Der Umsatz ging in dem im Juni endenden Quartal um 4,7 Prozent auf 6,2 Billionen Yen zurück.

Gleichwohl konnte Toyota im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres weltweit vor allem durch das starke Geschäft in Asien und in Nahost mit 2,186 Millionen Autos rund 24.000 mehr Fahrzeuge verkaufen als im Vorjahreszeitraum.

Toyota bestätigte die Prognosen von Mai für das bis März 2009 laufende Geschäftsjahr. Damals hatte der Konzern mitgeteilt, er rechne im Geschäftsjahr 2008/2009 (1. April) mit einem Schrumpfen des Betriebsgewinns um 29,5 Prozent auf 1,6 Billionen Yen (9,8 Milliarden Euro). Erstmals seit neun Jahren dürfte auch der Umsatz sinken, und zwar um 4,9 Prozent auf 25 Billionen Yen.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel GM Logo GM Wieder Milliarden-Verlust BMW mit Gewinnwarnung
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu