Toyota meldet Gewinneinbruch

Altes Toyota Logo Foto: ams

Der operative Gewinn des japanischen Automobilherstellers Toyota ist im ersten Geschäftsquartal um 39 Prozent auf 413 Milliarden Yen (2,44 Milliarden Euro) eingebrochen.

Das japanische Unternehmen leidet unter dem nachlassenden US-Geschäft, gestiegenen Rohstoffpreisen und einem starken Yen. Wie das Unternehmen am Donnerstag (7.8.) in Tokio mitteilte, sank der Überschuss um 28 Prozent auf 354 Milliarden Yen. Der Umsatz ging in dem im Juni endenden Quartal um 4,7 Prozent auf 6,2 Billionen Yen zurück.

Gleichwohl konnte Toyota im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres weltweit vor allem durch das starke Geschäft in Asien und in Nahost mit 2,186 Millionen Autos rund 24.000 mehr Fahrzeuge verkaufen als im Vorjahreszeitraum.

Toyota bestätigte die Prognosen von Mai für das bis März 2009 laufende Geschäftsjahr. Damals hatte der Konzern mitgeteilt, er rechne im Geschäftsjahr 2008/2009 (1. April) mit einem Schrumpfen des Betriebsgewinns um 29,5 Prozent auf 1,6 Billionen Yen (9,8 Milliarden Euro). Erstmals seit neun Jahren dürfte auch der Umsatz sinken, und zwar um 4,9 Prozent auf 25 Billionen Yen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode? Hymer B MC Verkauf der Erwin Hymer Group Thor will nachverhandeln
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote