Toyota

Millionen-Grenze in Europa genommen

Foto: Toyota

Toyota hat 2006 in Europa zum zehnten Mal in Folge mit Rekorden bei Zulassungen und Marktanteilen abgeschlossen. Der Absatz stieg um 13 Prozent auf 1.124 Mio, darunter 50.750 Lexus-Modelle und lag deutlich über dem Wachstum des Gesamtmarktes von 2,7 Prozent.

Mit den jetzt vorgelegten Zahlen hat die Marke Toyota erstmals in Europa den Sprung auf über eine Million Einheiten geschafft, das Wachstum lag bei elf Prozent. Nochmals deutlich höher lag das Plus bei Lexus, der Absatz stieg um 76 Prozent auf 50.750 Einheiten. Der gemeinsame Marktanteil von Toyota und Lexus stieg 2006 um 0,5 auf 5,84 Prozent. 2007 will Toyota in Europa den Absatz auf 1,22 Millionen Einheiten steigern.

Das europäische Wachstum von Toyota basiert vor allem auf der europäischen Produktion. Rund 70 Prozent aller in Europa verkauften Fahrzeuge werden auch in Europa hergestellt. 2007 werden alle Werke volle Kapazität fahren, zudem wird gegen Ende des Jahres ein neues Werk in St. Petersburg/Russland hinzu kommen.

Yaris ist Toyotas Europa-Verkaufsschlager

Zu den vielen Höhepunkten im vergangenen Jahr zählte die Markteinführung der neuen Modellgenerationen von Yaris und RAV4. Der Yaris war mit 250.880 Einheiten (+ 17 Prozent) erneut der Bestseller in der Toyota-Modellpalette und der RAV4 war mit einem Absatz von 126.210 Stück (+ 23 Prozent) erneut das erfolgreichste europäische Allradfahrzeug. Rekordverkäufe meldet Toyota auch für den Aygo (97.526 Einheiten), den Corolla Verso (95.684 Einheiten), den Hilux (20.066 Einheitenund den Prius (22.778 Einheiten/+21 Prozent).

"Wir sind sehr stolz auf diese Ergebnisse", kommentiert Tadashi Arashima, Präsident und CEO von Toyota Motor Europe (TME). "Dass wir so viele Rekorde brechen konnten ist das Ergebnis unserer kontinuierlichen Fortschritte im Bereich Qualität und Kundenzufriedenheit. Wir sind auch sehr froh, dass unser Hybrid-Angebot mehr und mehr von den europäischen Kunden angenommen wird."

Größter Toyota-Einzelmarkt in Europa war Deutschland mit 147.995 Neuzulassungen, gefolgt von Großbritannien und Italien. Das größte Wachstum verzeichnete Toyota mit 63 Prozent auf 108.959 Einheiten in Russland.

Neues Heft
Top Aktuell Erlkönig VW Passat Erlkönig VW Passat (2019) Faceliftmodell mit einigen Änderungen
Beliebte Artikel Toyota-Subaru für Europa Bram Schot Top-Personalie im VW-Konzern Schot wird Audi-Boss und Konzernvorstand
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker