Toyota nach dem Erdbeben

Europa-Produktion läuft wieder an

Toyota Auris Produktion Foto: Toyota

Der japanische Autobauer Toyota fährt seine Produktion in Europa wieder hoch. Ab Juni sollten alle Werke auf dem Kontinent wieder volle Leistung fahren, teilte Toyota Deutschland am Dienstag (17.5.) in Köln mit.

Die Kunden könnten deshalb bald wieder von normalen Lieferzeiten ausgehen. Als Folge der Erdbeben-Katastrophe in Japan waren auch in den europäischen Werken die Zulieferteile knapp geworden. Deshalb hatte Toyota im April und Mai die Produktion an fünf Standorten gedrosselt. Die Auswirkungen machten sich inzwischen auch beim Absatz bemerkbar, sagte eine Unternehmenssprecherin.

Lieferzeiten sinken wieder

Im April seien in Europa nach vorläufigen Berechnungen knapp 70.000 Autos der Marken Toyota und Lexus an die Händler geliefert worden, in den vorherigen drei Monaten waren es durchschnittlich jeweils 75.000 Stück. Allerdings lägen die April-Zahlen trotzdem noch höher als im Vorjahresmonat.
 
Jetzt könne Toyota in Europa schneller als erwartet auf das alte Produktionsniveau zurückkehren: "Die Zulieferer haben sich sehr ins Zeug gelegt", sagte die Sprecherin. Zurzeit müssten Autokäufer noch mit ungefähr einem Monat Lieferzeit mehr rechnen. "Es wird natürlich noch eine Weile dauern, bis das wieder aufgeholt ist." Die Werke in Wales, Polen, der Türkei und in England sollten im Laufe des Juni wieder auf Normalniveau kommen, ein Werk in Frankreich habe seine reguläre Produktion am Montag wieder aufgenommen.
 
In der vergangenen Woche hatte der Konzern angekündigt, dass auch die Fabriken in den USA in Kürze wieder Fahrt aufnehmen sollen. Ab Juni dürften die Werke demnach ihre Produktion von jetzt 30 auf dann 70 Prozent ihrer Kapazität anheben. Auch in den japanischen Werken will Toyota im Juni wieder auf 70 Prozent kommen.

Neues Heft
Top Aktuell Erlkönig VW Passat Erlkönig VW Passat (2019) Faceliftmodell mit einigen Änderungen
Beliebte Artikel Toyota Logo Toyota-Geschäftsjahresbilanz Toyota verdoppelt Gewinn Bram Schot Top-Personalie im VW-Konzern Schot wird Audi-Boss und Konzernvorstand
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker