Toyota plant Billigauto

Altes Toyota Logo Foto: ams

Der japanische Autobauer Toyota will bis Ende 2008 über einen Einstieg in ein Billigauto für Schwellenländer entscheiden. Derzeit werde ein Prototyp getestet, sagte Toyota-Chef Katsuaki Watanabe der "Welt am Sonntag".

"Bis zum Ende des Jahres werden wir eine Entscheidung treffen, ob wir mit dem Auto in Serienfertigung gehen oder nicht", fügte Watanabe hinzu. Toyota arbeite seit zwei Jahren "an Technologien und Komponenten für ein Einstiegsauto, das für Schwellenländer gedacht ist".

Die boomenden Märkte der so genannten BRIC-Länder sind nach Watanabes Einschätzung neben den Themen Umwelt, Energie und Sicherheit von entscheidender Bedeutung für die Autoindustrie: "Dies und der Erfolg in Schwellenmärkten wie Brasilien, Russland, Indien und China werden für jeden Konzern der Schlüssel zum weiteren Wachstum in der Automobilindustrie sein." Watanabe hatte bereits vor mehr als einem Jahr die Entwicklung eines eigenen Billigautos angekündigt.

Auf die Frage, ob Toyota ein Jahr verloren habe, sagte er: "Wir haben in den vergangenen Monaten signifikante Fortschritte bei der Entwicklung der notwendigen Technologie für das Einstiegsauto erzielt." Allerdings müssten bis zur Marktreife "manchmal enorme Herausforderungen" bewältigt werden, wie das "Zusammenspiel von Qualität und Kosten".

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote