Toyota Prius

Da werden Sie geparkt

Foto: Reinhard Schmid 10 Bilder

Fahrer des im März in Deutschland auf den Markt kommenden Toyota Prius Facelift-Modells können ihr Auto ganz ohne Chauffeur einparken lassen. Der Einpark-Assistent IPA macht`s möglich.

Rückwärts einparken leicht gemacht: Der Prius hält neben einer freien Parklücke. Man legt den Rückwärtsgang ein und es erscheint im Display das Bild der Rückfahrkamera. Mit wenigen Klicks ist das grüne Kästchen, was die spätere Parkposition anzeigt, auf die anvisierte Parklücke geschoben. Ein kleines Fähnchen muss dazu an das Ende des davor parkenden Fahrzeugs geschoben werden. Das Ganze funktioniert per Touchscreen und ist über Pfeile einfach zu bedienen. Schon nach kurzer Zeit hat man das System verinnerlicht. Dann noch auf OK gedrückt und los geht`s.

Dank des Automatik-Getriebes muss man nur leicht mit dem Fuß von der Bremse gehen, und das Auto fährt los. Nach kurzer Anfahrt schlägt das Lenkrad wie von Geisterhand ein und der Prius fährt allein in die Lücke. Dort angekommen ist der Fahrer nur dafür verantwortlich, das Auto wieder abzubremsen.

Das Helferlein für Einpark-Muffel kostet im Paket mit dem Navigationssystem 2.950 Euro und ist optional beim Toyota Prius Sol erhältlich. In Japan wird IPA von Toyota bereits seit zwei Jahren angeboten. Dort werden 80 Prozent aller Prius mit IPA verkauft. In Deutschland sind für 2006 nur rund 3.000 Einheiten mit dem System geplant.

Neben dieser technischen Neuerung hat Toyota im Rahmen des Facelift die Qualität der Innenraummaterialien des Prius deutlich verbessert. Das Modell bekam neu gestaltete Scheinwerfer und Rückleuchten, sowie eine neue Frontschürze. Zusätzliche Verstärkungsbleche, neu abgestimmte Dämpfer und optimierte Spurkorrektur-Lager sollen zudem die Steifigkeit des Chassis und damit Fahrkomfort und Spurtreue verbessern. Außerdem wurde die elektrische Servolenkung optimiert und das Audio-System kann jetzt auch MP3- und WMA-Formate abspielen. Weitere Neuerung: Die dynamische Routenführung TMC (Traffic Message Channel) gibt es im Navigationssystem der Top-Ausstattungsvariante Executive. Unverständlich: Für den Prius Executive kann der Einpark-Assistent IPA nicht geliefert werden. IPA gibt es nur als Option im Prius Sol.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Mercedes-AMG A 35 4Matic Mercedes-AMG A35 (2019) Mit 306 PS gegen Audi S3 und BMW M140i
Beliebte Artikel Neuer Toyota Prius Der parkt allein BMW Z4 (2019) BMW Z4 (G29) Sportkeil mit Stoffmütze
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars