Toyota Prius+ auf der IAA

Der Prius im Van-Format

Toyota Prius Plus 30 Bilder

Der japanische Autobauer Toyota baut den Toyota Prius zur Modellfamilie aus. Der Toyota Prius+, der als Van die hybridaffine Familie ins Visier nimmt, feiert auf der IAA seine Europapremiere.

Das + in der Modellbezeichnung des Toyota Prius+, der bereits auf der Detroit Motor Show Anfang 2011 erstmals dem Publikum gezeigt wurde, steht für Vielseitigkeit. Entsprechend soll der Hybrid-Van mit Geräumigkeit und Flexibilität glänzen. Seine Markteinführung in Europa ist für das erste Halbjahr 2012 vorgesehen.

Toyota Prius + 37 Sek.

Technik kommt vom Prius

Der Toyota Prius+ übernimmt die um 80 Millimeter verlängerte Plattform und den 136 PS starken Hybridantrieb aus dem aktuellen Toyota Prius III. Der Rest des Fahrzeugs wurde von Grund auf neu konstruiert. So bleibt es bei den kompakten Abmessungen (Länge: 4,61 Meter, Breite: 1,78 Meter, Höhe: 1,57 Meter, Radstand: 2,78 Meter), der Van ermöglicht aber dennoch ein um 50 Prozent erhöhtes Ladevolumen. Der Schadstoffausstoß soll auch beim Van unter 100 g/km CO2 liegen.

Auch das Design des normalen Prius wurde nicht völlig verworfen, sondern auf den Van-Zuschnitt weiterentwickelt. Die nach hinten erweiterte Dachlinie erlaubt die Übernahme der für den Toyota Prius typischen dreieckigen Silhouette. Scharf gezeichnete Scheinwerfer und ein vergrößerter unterer Grill, der Aerodynamik und Kühlung verbessert, bilden die trapezförmige Frontpartie. Die Heckansicht wird geprägt von einer aufwendig gestalteten Rückleuchteneinheit und einem Dachspoiler. Insgesamt soll der Toyota Prius+ mit einem cW-Wert von 0,29 aufwarten.

Prius+ mit Platz für sieben

Im Innenraum soll der Toyota Prius+ großzügige Platzverhältnisse für die sieben Passagiere auf drei Sitzreihen bieten. Mit dem Einbau der dritten Sitzreihe wanderte die Lithium-Ionen-Batterie aus dem Kofferaum in den Bereich der Mittelkonsole. Auch das Ladevolumen soll herkömmliche Hybridmodelle übertreffen. Genaue Angaben bleiben die Japaner aber noch schuldig. Klar ist hingegen, dass die Rücksitze in der Längsrichtung verschiebbar sind, die Rückenlehnen können verstellt und umgelegt werden und auch der Beifahrersitz kann die Lehne umklappen.

Zu den weiteren Features des Toyota Prius+ zählen unter anderem ein Panorama-Dach aus Kunstharz mit elektrisch bedienbaren Sonnenblenden, eine Rückfahrkamera, sieben Airbags, ESP, ABS und eine Traktionskontrolle. Optional sind LED-Scheinwerfer, ein adaptiver Tempomat und ein Precrash-System zu haben. Das neue Multimediasystem kann ein Smartphone einbinden und per Sprachsteurung bedient werden.

Neues Heft
Top Aktuell Movera Cleanmaxx Adventskalender 2018 10. Dezember
Beliebte Artikel Toyota Prius C Concept, Detroit Motor Show Toyota Prius C Concept Dynamischer Hybrid-Flitzer für die Stadt Toyota Prius Plugin Toyota Prius Plug-In Der Toyota-Hybrid im Alltagstest
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507