Toyota Prius Prime Newspress
Toyota Prius Prime
Toyota Prius Prime
Toyota Prius Prime
Toyota Prius Prime
Toyota Prius Prime 12 Bilder

Toyota Prius Prime

Upgrade für den Super-Sparer

2017 bringt Toyota mit dem Prius Prime eine Version mit höherer Akku-Kapazität und verbessertem Plug-in-Hybridsystem auf den Markt. Der Prime wird circa 35 Kilometer rein elektrische Reichweite bieten - immer noch kaum der Rede wert, aber immerhin fast doppelt so viel wie das Vorgängermodell.

Toyota Prius Prime mit größerem Akku

Für Verbrenner-Vortrieb sorgt beim Prius Prime, so nennt sich dann die Plug-in-Hybrid-Variante des Spritspar-Wagens, der bekannte 1,8-Liter-Vierzylinder-Motor aus dem aktuellen Toyota Prius. Neu ist, dass der Elektromotor auch über eine Boost-Funktion für bessere Beschleunigung verfügt. Als Stromspeicher dient ein deutlich größerer 8,8-kWh-Akku, der bei jedem Bremsvorgang wieder aufgeladen wird.

Gegenüber dem bisherigen Prius wächst das neue Modell um sechs Zentimeter in der Länge und 0,6 Zentimeter in Breite. Dabei duckt sich der Neue zirka einen Zentimeter niedriger in den Wind. Das Heck ziert eine auffällig hohe Abrisskante. Zusammen mit automatisch agierenden Klappen im Kühlergrill, soll das für einen niedrigeren Luftwiderstandsbeiwert sorgen. Dieser liegt beim aktuellen Modell bei 0,24.

Toyota Prius Prime mit über 965 Kilometer Reichweite

Um Gewicht zu reduzieren, besteht die Motorhaube des Toyota Prius Prime aus Aluminium und die Heckklappe aus Karbon. Toyota verspricht mit vollem 43-Liter-Tank und geladenem Akku über 965 Kilometer Reichweite. Der Prius Prime ist mit einem Park-Assistenten (IPA) ausgestattet, der automatisch parallel oder quer zur Straße für den Fahrer einparkt.

In Deutschland seit seiner ersten Generation nicht unbedingt ein Verkaufsschlager, steht der Prius, erst Recht als Plug-in-Hybrid, bei der Bevölkerung der US-amerikanischen Küstenstreifen hoch im Kurs. Im Herbst 2017 soll der Toyota Prius Prime bei den Händlern stehen. Die Preise noch nicht fest.

Kompakt Fahrberichte Toyota Prius Toyota Prius im Fahrbericht (2016) Super-Sparer Generation 4

Prius also, in der jetzt vierten Generation.

Toyota Prius
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Toyota Prius
Mehr zum Thema New York Auto Show
Rivian R1T Camping Küche
Neuheiten
Porsche 911 Speedster 2019 New York
Neuheiten
Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC
Neuheiten