Toyota Prius II Toyota
Unterhaltskosten
Lexus IS 250 C
Lexus GS 62 Bilder

Toyota Prius-Serviceaktion

650.000 Prius müssen überprüft werden

Der weltgrößte Autobauer Toyota muss erneut Hunderttausende Autos überprüfen. Betroffen seien weltweit rund 650.000 Hybrid-Autos der Prius-Reihe, bei denen eine Kühlmittel pumpe gecheckt werden müsse, sagte ein Unternehmenssprecher am Dienstag (30.11.) in Tokio und bestätigte damit entsprechende Medienberichte.

Es handele sich jedoch nicht um einen Rückruf, sondern um einen "freiwilligen" Kundenservice. Die Sicherheit der Fahrer sei in keiner Weise beeinträchtigt.

10.645 Fahrzeuge in Deutschland betroffen

Betroffen ist erneut vor allem der nordamerikanische Markt, wo rund 390.000 Autos repariert werden müssen. Die Händler seien am Montag informiert worden, sagte der Sprecher. Weitere rund 180.000 Prius sind in Japan betroffen sowie 70.000 in Europa und 7.000 weitere Autos in Ozeanien. Toyotas Image hatte durch den Rückruf von mehr als 8,5 Millionen Autos wegen klemmender Gaspedale und rutschender Fußmatten vor allem in Nordamerika stark gelitten.

In Deutschland werden von Toyota 10.645 Toyota Prius-Halter angeschrieben und zum Check ihres Fahrzeugs in die Werkstätten gebeten. Die betroffenen Fahrzeuge stammen aus dem Produktionszeitrum von 2003 bis 2007. In den Werkstätten wird die Kühlmittelpumpe für den Inverter-Konverter-Getriebe-Kühlkreislauf überprüft. Hier könne es in Einzelfällen zu Kühlmittelaustritt kommen. Gegebenenfalls werde die Kühlmittelpumpe getauscht.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Unterhaltskosten Toyota iQ Rückruf Probleme mit der Servolenkung

Toyota ruft in Deutschland 13.609 Modelle vom Typ Toyota iQ in die...

Toyota Prius
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Toyota Prius
Mehr zum Thema Rückrufaktion
2019 Ram 1500 Laramie Longhorn with Black/Cattle Tan interior
SUV
VW Golf Polo Tiguan Collage Zulassung 2019 Bilanz
Politik & Wirtschaft
07/2019, VW T6 Multivan
Sicherheit