Toyota Setsuna Concept Toyota

Toyota Setsuna Concept

Ganz schön hölzerner Zweisitzer

Für die Milan Design Week Mitte April hat Toyota die Studie Setsuna aufgebaut. Der Zweisitzer wurde überwiegend aus verschiedenen Holzarten aufgebaut.

Holz gilt, bei richtiger Pflege, als über Jahre haltbares Material. Zudem verändert der Werkstoff durch äußere Einflüsse sein Aussehen und seinen Charakter - also genau richtig für eine Designstudie, die die sich verändernde Beziehung zwischen Menschen und ihren Autos beleuchten soll. Der Name Setsuna leitet sich vom japanischen Wort für "Moment" ab.

Holzauto mit Elektroantrieb

Der 3,03 Meter lange, 1,48 Meter breite und 97 cm hohe Zweisitzer trägt eine breite Holzpalette in sich. Während der Rahmen zum Beispiel aus Birke besteht, wurde für das Exterieur japanisches Zedernholz verwendet. Zusammengefügt wurden alle Bauteile formschlüssig - also ohne Schrauben oder Nägel. Fahren kann der Setsuna auch - nein, nicht mit einem Holzvergasermotor. Toyota setzt auf einen umweltfreundlichen Elektroantrieb.

Das Toyota Setsuna Concept wird im Rahmen der Milan Design Week vom 12. bis 17. April 2016 in der Via Tortona 31 in Mailand ausgestellt.

Verkehr Verkehr Sitzprobe Toyota CH-R Nutzfahrzeug-IAA Hannover 2016 Toyota C-HR (2016) Sitzprobe Kleiner Crossover-SUV ab 21.990 Euro

Toyota bringt mit dem C-HR einen kleinen SUV auf den Markt.

Toyota
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Toyota
Mehr zum Thema Trends Design und Technik
Uniti One Elektroauto Schweden Startup Concept
Startups
BMW Niere Aufmacher
Technik erklärt
Jozef Kaban, Chefdesigner BMW, Designchef BMW
Politik & Wirtschaft