Toyota Siente

Der Yaris für sieben

Foto: Toyota 5 Bilder

Toyota präsentiert auf der Tokio Motorshow einen Mini-MPV namens Sienta auf Basis des Yaris. Der Siebensitzer mit drei Sitzreihen, der bereits seit Ende September auf dem japanischen Markt ist, soll in Japan die Konkurrenten Nissan Cube3 und Honda Mobilia aufmischen.

Der Siente - eine Wortschöpfung aus dem Spanischen "siete“ (sieben) und dem englischen Wort "entertain“ (unterhalten) - wird von einem neu entwickelten 1,5-Liter-Benziner mit 110 PS und einem maximalen Drehmoment von 141 Nm angetrieben. Dieser leitet seine Kraft via CVT-Getriebe auf die Vorderräder weiter. Als Option steht auch ein Vierradantrieb zur Auswahl - die Leistung reduziert sich dann jedoch auf 105 PS bei 139 Nm Drehmoment. In punkto Sicherheit beherbergt der nur 4,10 Meter lange, 1,695 Meter breite und 1,670 Meter hohe Siente ABS mit EBD (elektronischer Bremskraftverteilung), einen Bremsassistenten, Front-Airbags und optionale Seitenairbags sowie ein Iso-Fix-Vorbereitung.

Nicht zuletzt durch seinen poppigen Farben in "Light Yellow“ und "Lavender Metallic“ und der flexiblen Sitzkonfiguration richtet sich der Siente besonders an junge Familien. Deutsche Großfamilien werden wohl nicht in den Genuss der großen japanischen Mini-Freiheit kommen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht Die ganz große Nummer Mercedes GLC Coupé Neues Mercedes GLC Coupé (2019) So kommt Daimlers SUV-Coupé im Sommer
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken