Toyota-Subaru für Europa

Foto: Foto: Daihatsu

Um eine weitere Variante des im globalen Autogeschäft fast üblichen Marke-Wechsel-Dich-Spiels, bereichert Toyota das Geschehen: Toyota baut einen Kleinwagen, der unter dem Subaru-Label nach Europa kommt. Bekannt ist das Modell bereits unter den Namen Toyota Passo respektive Daihatsu Sirion.

Nach einem Bericht einer japanischen Wirtschaftspublikation sollen die dann mit dem Subaru-Label versehenen Kleinwagen bereits in der ersten Hälfte dieses Jahres in den Europa-Verkauf kommen. Dabei bedient sich Toyota weitgehend bestehender Strukturen.

So wird das Auto bei Daihatsu in Japan gebaut. Daihatsu wiederum ist eine hundertprozentige Toyota-Tochter. Auch das Modell, das dann als Subaru kommen wird, ist bestens bekannt: Es handelt sich um den Toyota Passo, in Europa auch bekannt als Daihatsu Sirion. In Japan wird der Sirion übrigens unter dem Namen Boon veräußert.

Für Subaru wird der Sirion laut der japanischen Agentur nur "sanft" überarbeitet. Geplant ist ein Absatz von 5.000 bis 10.000 Einheiten in Europa.

Neues Heft
Top Aktuell Nio ES6 Nio ES6 (2019) Weltpremiere E-SUV aus China zum Kampfpreis
Beliebte Artikel Toyota "Kümmern uns nicht um Trends" 12/2018, Skisack Porsche Porsche-Rückruf Skisack-Probleme bei 2 Modellen
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker