Toyota-Subaru für Europa

Foto: Daihatsu

Um eine weitere Variante des im globalen Autogeschäft fast üblichen Marke-Wechsel-Dich-Spiels, bereichert Toyota das Geschehen: Toyota baut einen Kleinwagen, der unter dem Subaru-Label nach Europa kommt. Bekannt ist das Modell bereits unter den Namen Toyota Passo respektive Daihatsu Sirion.

Nach einem Bericht einer japanischen Wirtschaftspublikation sollen die dann mit dem Subaru-Label versehenen Kleinwagen bereits in der ersten Hälfte dieses Jahres in den Europa-Verkauf kommen. Dabei bedient sich Toyota weitgehend bestehender Strukturen.

So wird das Auto bei Daihatsu in Japan gebaut. Daihatsu wiederum ist eine hundertprozentige Toyota-Tochter. Auch das Modell, das dann als Subaru kommen wird, ist bestens bekannt: Es handelt sich um den Toyota Passo, in Europa auch bekannt als Daihatsu Sirion. In Japan wird der Sirion übrigens unter dem Namen Boon veräußert.

Für Subaru wird der Sirion laut der japanischen Agentur nur "sanft" überarbeitet. Geplant ist ein Absatz von 5.000 bis 10.000 Einheiten in Europa.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 3/2019, LED Strassenlaterne Sparsamere Straßenbeleuchtung Neue LED-Technik für mehr Effizienz Sixt Share Charsharing 2019 Künstliche Intelligenz berechnet Minutenpreis Carsharing-Dienst Sixt Share kostet individuell
SUV Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo, Exterieur Cayenne Turbo S E-Hybrid Porsche-Chef bestätigt neuen Top-Cayenne BMW X3 M40i, Porsche Macan S, Exterieur Porsche Macan S und BMW X3 M40i im Test Kann der Porsche-SUV nach dem Facelift triumphieren?
Mittelklasse Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021 Kia Optima SW 1.6 T-GDI, Peugeot 508 SW PureTech 180, Exterieur Kia Optima SW gegen Peugeot 508 SW Schicke Mittelklasse-Kombis im Duell
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken