Toyota Emblem Foto: Toyota

Toyota-Verkaufsziel

10 Millionen Autos

Der führende japanische Autobauer Toyota plant einem Zeitungsbericht zufolge für 2010 den Verkauf von rund 10,3 Millionen Autos allein durch den Mutterkonzern.

Das wären rund drei Millionen Fahrzeuge mehr als im Jahr 2005. Wie die gewöhnlich gut informierte japanische Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shimbun" am Mittwoch (3.5.) berichtete, soll sich der Absatz in Asien verdoppeln und in Nordamerika um 35 Prozent erhöhen. Sollte die Toyota Motor Corp. dieses Absatzziel erreichen, würden die Japaner den US-Konkurrenten General Motors (GM) als größten Autokonzern überholen und zugleich als erste die Verkaufsmarke von zehn Millionen Autos im Jahr erreichen.

Mehr als 90 Prozent des Wachstums sollen im Ausland erzielt werden, auf dem japanischen Heimatmarkt werde ein Plus von sieben Prozent erwartet, hieß es. Im vergangenen Jahr hatte Toyota rund 7,3 Millionen Fahrzeuge abgesetzt, acht Prozent mehr als im Vorjahr. Einschließlich der Gruppenunternehmen Daihatsu Motor und Hino Motors verkaufte der expandierende Branchenprimus 8,1 Millionen Autos und rückte damit an die rund 9,2 Millionen verkauften Autos von GM heran.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Altes Toyota Logo
Toyota Emblem