Toyota voll auf Strom-Linie

Foto: Toyota 3 Bilder

Hohe Sprit-Sparziele mit dem Prius III und neue Motoren. Toyota hält das Thema Hybrid-Autos unter Hochspannung.

Die Zuwachszahlen sind beeindruckend, auch wenn sich die Gesamtzahl von rund 100.000 verkauften Hybriden bescheiden ausnimmt in einem 15-Millionen- Automarkt: 2004 legte der Verkauf von Hybridfahrzeugen in den USA um 81 Prozent zu. Die ersten Monate des Jahres verheißen verschärftes Wachstum. „Unsere größte Herausforderung 2005 wird sein, die große Nachfrage zu bedienen“, sagt Akihiko Saito, Technik-Vorstand von Toyota. Bewältigt werden soll die Nachfrage durch die Verbreiterung der Produktpalette. Dabei spielt die Toyota-Luxussparte Lexus den Imageträger für die Zukunftstechnologie.

Heißeste Ware im Hybridbestand von Toyota ist der Lexus RX 400 h, der seit Ende April in den USA verkauft wird und ab Juni auch in Deutschland erhältlich ist. Praktisch ausverkauft ist die für den US-Markt vorgesehene Produktion in Größenordnung von 16.600 Einheiten, der Auftragsbestand in Europa liegt derzeit bei 3.000 Einheiten. Volumen-König bei den Hybriden am US-Markt bleibt der Toyota Prius. Nach 56.000 verkauften Fahrzeugen 2004 sollen es 2005 100.000 Einheiten werden. Offiziell sprechen die Toyota- Verantwortlichen noch von ihrem herausgegebenen Jahresziel, weltweit 300.000 Hybridfahrzeuge zu verkaufen. Intern sind diese Zahlen Makulatur. Indiz: Derzeit wird die Chip- Produktion für die Hybrid- Elektronik im japanischen Werk Hirose deutlich ausgebaut.

Ausbau der Motorenpalette als Planungsziel.

Für das Toyota-Management ist der Hybrid längst Kerntechnologie der automobilen Zukunft. Deshalb laufen große Anstrengungen, nicht nur um einen Motor mit einer jeweils anderen Fahrzeughülle zu garnieren, sondern eine breite Motorenpalette aufzubauen. Bemerkbar wird sich das bei den kommenden Hybridfahrzeugen machen. Verfügt der RX 400 h über Allrad und zwei Elektromotoren, soll der im Frühjahr 2006 zur Markteinführung anstehende Lexus GS 450 h mit einem V6-3,5-Liter und einem starken Elektromotor ausgestattet werden. Für den Lexus LS, der im Frühjahr 2007 kommen soll, ist ein Achtzylindermotor im Gespräch. Derzeit testen die Toyota-Ingenieure offenbar intensiv die Anordnung des Elektromotors, um eine optimale Energieausschöpfung zu erreichen.

Ebenfalls intensiv wird in Japan am Prius III gearbeitet. Hauptentwicklungsrichtung für den vermutlich 2008 kommenden Prius: Der 50-kW-Elektromotor soll einen Zuwachs um etwa 15 Prozent bekommen. Dieses Leistungsplus soll aber nicht in höhere Fahrdynamik im Elektromodus münden, sondern zur Spritreduktion beitragen. Hier steht eine Verbrauchssenkung um 20 Prozent im Lastenheft, womit der Normverbrauch von jetzt 4,5 Litern auf dann 3,6 Liter gedrückt würde

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Toyota Tacoma TRD Pickup Modelljahr 2020 Toyota Tacoma (2019) Modellpflege für US-Pickup Toyota Mirai, Seitenansicht Förderung von Brennstoffzellen-Autos Bis zu 21.000 Euro Förderung sind drin
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS
SUV Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar Land Rover Discovery SVX IAA 2017 Land Rover Discovery SVX Ende vor Anfang
Oldtimer & Youngtimer 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Coupé mit 8,5 Meilen für 177.000 Euro verkauft 04/2012, Mercedes G-Klasse Mercedes G-Klasse Historie 40 Jahre Mercedes G
promobil
La Strada Avanti H Plus (2019) La Strada Avanti H Plus (2019) Winterfester 6,36-Meter-Bus mit Hubbett VW Grand California 600 VW Grand California 600 im Test Der Grand California mit Bad
CARAVANING
Gaspedal Gaspedal-Tuning von DTE Systems Sportlich unterwegs mit der Pedalbox Euro 6d-Temp Neue Abgasnorm 2019 100 Zugwagen mit Euro 6d-Temp