Toyota will mit PSA Kleinwagen in Europa bauen

autouniversum – Der Kleinwagen soll zwischen 6.000 und 8.000 Euro kosten und einen eigenen Markennamen tragen.

Der japanische Autokonzern Toyota und die französische PSA Peugeot-Citroën-Gruppe wollen gemeinsam einen neuen Kleinwagen in Europa bauen. Die Konzerne bestätigten heute in Paris und Tokio, dass sie kurz vor einer Grundsatzvereinbarung zur Entwicklung und Produktion eines Kleinwagens für den europäischen Markt stünden. Es sei ein gemeinsames Werk geplant, dessen Standort noch offen sei. Medienberichten zufolge ist die Produktion von jährlich rund 300.000 Autos ab etwa 2004 geplant.

Die Vereinbarung soll am 12. Juli in Brüssel von den beiden Konzernchefs, Jean-Martin Folz von PSA und Fujio Cho von Toyota, unterzeichnet werden. Der neue Kleinwagen soll preislich günstiger liegen als die derzeit auf dem Markt befindlichen Modelle und weniger Benzin verbrauchen. Als Gründe für die gemeinsame Produktion wurden das deutliche Absatzwachstum auf dem Kleinwagen-Sektor und die immensen Kosten genannt, derartige Autos zu entwickeln. Nähere Einzelheiten zu den Plänen sollen in Brüssel bekannt gegeben werden.

Neuer Markenname für Billigautos – Preis zwischen 6.000 und 8.000 Euro

Berichte, wonach das neue Werk in Osteuropa und dort voraussichtlich in Polen entstehen soll, wollte ein PSA-Sprecher in Paris nicht bestätigen. „Die Standortwahl ist noch offen“, sagte er. Informationen aus Tokio zufolge soll der Preis für den Kleinwagen, der auch einen neuen Markennamen erhalten wird, zwischen 6.000 und 8.000 Euro (11.700 bis 15.600 Mark) liegen.

Die Aktien, des nach Volkswagen zweitgrößten europäische Automobilherstellers PSA, zogen an der Pariser Börse zwischenzeitlich um 1,4 Prozent auf 319,50 Euro an. Spätestens 2004 will der Konzern 3,5 Millionen Fahrzeuge verkaufen. Im vergangenen Jahren waren es rund 2,8 Millionen. Der zu den weltgrößten Autoherstellern zählende Toyota-Konzern hatte erst im Januar eine neue Fabrik in Frankreich eröffnet. Dort wird der Kleinwagen Yaris gebaut, von dem mittelfristig jährlich 150.000 Autos verkauft werden sollen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Honda CR-V (2018) Neuer Honda CR-V (2018) Neuauflage ab 28.490 Euro
Beliebte Artikel VW Jetta Bonneville Speed Week 2018 VW Jetta Bonneville Speed Week Mit 338 km/h zum neuen Klassenrekord Mercedes-AMG A 35 4Matic Mercedes-AMG A35 (2019) Mit 306 PS gegen Audi S3 und BMW M140i
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars