Toyota Yaris GR-S

Sportversion des Kleinwagens

Toyota Yaris GR-S Foto: Newspress 2 Bilder
Autosalon Paris 2018

Inspiriert vom limitierten Yaris GRMN bringt Toyota zum Pariser Autosalon den Kleinwagen als Sportversion GR-S. Zudem wird der Yaris zum 20. Geburtstag der Baureihe als Sondermodell Y20 vorgestellt.

Der Toyota Yaris GR-S, dessen Kürzel für „GAZOO Racing Sport“ steht, wird ausschließlich als Fünftürer mit dem 1,5-Liter-Hybridantrieb kommen. Um den sportlichen Anspruch zu unterstreichen, wird der Yaris GR-S mit einem um 11 Millimeter tiefergelegten Sportfahrwerk mit Sachs-Dämpfern und steiferen Stabilisatoren ausgerüstet. In den Radläufen drehen sich exklusiv für den Yaris GR-S entwickelte schwarze 17-Zoll-Leichtmetallfelgen.

GR-S mit GRMN-Optikanleihen

Toyota S-FR Racing Concept Toyota MR2-Nachfolger (2020) Japaner bringen MX-5-Rivalen

Auch optisch folgt das neue Modell seinem leistungsstarken Bruder GRMN: Das schwarze Dach samt Haifischflossenantenne und Dachspoiler darf ebenso wenig fehlen wie Klavierlack-Zierleisten an den Türen, der schwarze Waben-Kühlergrill und schwarze Außenspiegelgehäuse und Nebelscheinwerfer. Auch die neu gestalteten Scheinwerfer sind schwarz akzentuiert. Optionale rote Akzente an der Frontlippe und am hinteren Stoßfänger verstärken die sportliche Optik.

Im Innenraum finden sich Sportsitze mit schwarzen Alcantara-Bezügen, GR-Emblem und weißen Kontrastnähten und Einsätzen. Der farbige Multiinformations-Bildschirm erhielt einen speziellen GR-Startbildschirm. Ergänzend kommt das Dreispeichen-Sportlenkrad aus dem Toyota GT86 zum Einsatz. Abgerundet wird der umgestaltete Innenraum mit einem schwarzen Dachhimmel und mattchromen Intarsien für Schalthebel, Lüftungsdüsen und Lautsprecher.

Sondermodell Yaris Y20

Der neue Toyota Yaris Y20, der ebenfalls auf dem Pariser Autosalon debütiert, ersetzt zum Modelljahr 2019 die bisherige mittlere Ausstattungslinie. Zu den Y20-Kennzeichen zählen 16 Zoll große Leichtmetallfelgen im Zehn-Speichen-Design, dunkelgraue Seitenleisten, Außenspiegelkappen und Kühlergrill sowie die mit Chrom eingefassten Nebelscheinwerfer. Weitere Erkennungszeichen sind getönte hintere Seiten- und Heckscheiben sowie ein spezielles Y20-Emblem am Heck.

Im Innenraum setzt sich das dunkelgraue Farbthema unter anderem an Mittelkonsole, Lenkradeinsätzen und den karierten Sitzen fort. Seidenmatt-verchromte Lüftungsdüsen, Lautsprecher- und Instrumenteneinfassungen sowie schwarze Fußmatten mit silbernem Rand unterstreichen den hochwertigen Eindruck. Preise wurden noch nicht genannt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar Carsten Breitfeld Byton-Vorstandsvorsitzender Carsten Breitfeld geht Chinesisches Elektroauto-Start-up verliert Mitgründer
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken