Trettin neuer DCVD-Boss

Foto: ams

Peter Alexander Trettin übernimmt zum 1. Januar 2007 den den Vorsitz der Geschäftsleitung der Daimler-Chrysler Vertriebsorganisation Deutschland (DCVD).

Der 48-Jährige zuvor Leiter der Niederlassung Rhein-Ruhr, folgt auf Christoph Köpke (58), der nach 35 Jahren in verschiedenen Leitungsfunktionen innerhalb des Konzerns in den Ruhestand geht.

Christoph Köpke war seit Januar 2005 als Vorsitzender der Geschäftsleitung der DCVD verantwortlich für den Vertrieb und Service der Marken Mercedes-Benz, Maybach, Chrysler, Jeep, Dodge und Smart in Deutschland.

Keine Überraschung

Der Wechsel kommt für Beobachter nicht überraschend. Köpke galt als enger Vertrauter des früheren Daimler-Chrysler-Chefs Jürgen Schrempp, der ihn nach Berlin holte, als die Vertriebsführungsspitze wegen der so genannten Graumarktaffäre und andere Unregelmäßigkeiten abgelöst wurde. Während es bis Ende Oktober 2006 in Westeuropa, Asien und den USA teilweise hohe Zuwachsraten gab, sank der Absatz der Mercedes Gruppe in Deutschland um 5,3 Prozent auf 281.800 Fahrzeuge. Die Händler geben derzeit zum Teil hohe Rabatte für bestimmte Mercedes-Benz-Modelle. Konzernchef Dieter Zetsche hat die Erhöhung des Absatzes im Heimatmarkt und eine bessere Kundenbetreuung zu einem Kernthema erklärt.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hymer B MC Frankia I 890 GD Bar Alle Integrierten 2019 8 Integrierte im Check
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote