TVR

Cerbera zum Letzten

Foto: TVR

TVR, die britische Traditions-Sportwagenmanufaktur, lässt den Cerbera noch einmal als Einzelstück aufleben. Das Unikat wird aber nicht verkauft, sondern noch bis zum 31. August zu Gunsten eines Guten Zwecks versteigert.

Das offizielle Produktionsende des Cerbera, der bereits 1994 debütierte, datiert auf das Jahr 2004. Jetzt haben die Briten noch einmal die Produktion angeworfen und ein letztes Einzelstück auf die Räder gestellt.

Entsprechend des Anlass prägen diesen Cerbera ganz besondere Accessoires. Unter der langen Haube trägt der Rechtslenker einen 4,5-Liter-V8-Motor mit 420 PS und einem maximalen Drehmoment von 515 Nm. Damit soll der 2+2-Sitzer in knapp vier Sekunden von Null auf 100 km/h spurten und eine Höchstgeschwindigkeit von über 260 km/h erreichen. Bei der Kraftübertragung auf die Hinterräder setzen die Briten auf eine manuelle Fünfgang-Schaltung und ein Sperrdifferenzial an der Hinterachse.

Zur weiteren Ausstattung gehören eine Speziallackierung in weiß, eine zweifarbige Lederausstattung in blau und grau, Zentralverriegelung, Wegfahrsperre, einstellbare Pedale, elektrische Fensterheber, 18 Zoll-Leichtmetallfelgen mit Reifen der Dimension 255/35, eine Klimaanlage sowie ein CD-Radio und Servolenkung.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel TVR mit neuem Standort Der neue Mann bei TVR
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS Mini John Cooper Works GP Concept Mini John Cooper Works GP Über 300 PS starke Kleinserie kommt 2020
SUV 02/2019 Bentley Bentayga Speed Bentley Bentayga Speed Der schnellste SUV der Welt Neuer Land Rover Defender Innenraum Land Rover Defender 90 und 110 (2020) Erster Einblick in den Landy-Innenraum
Oldtimer & Youngtimer 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Kult-Coupé mit nur 8,5 Meilen steht zum Verkauf VW T1 Radarmesswagen (1953) 1. Blitzer-Bulli Blitzer-Bulli nach 54 Jahren wiederentdeckt Die Radarfalle geht heute noch genau