TVR schließt Fabrik

Foto: TVR

Der britische Sportwagenhersteller TVR will seine Fabrik am Firmensitz Blackpool nach mehr als drei Jahrzehnten schließen. Das 1947 gegründete Unternehmen kündigte am Montag (24.4.) an, die Produktion in Blackpool innerhalb von sechs Monaten einzustellen.

Damit droht der Verlust von 260 Stellen. Nach Gewerkschaftsangaben will die Geschäftsleitung die Herstellung aus Kostengründen an einen anderen Ort in Großbritannien verlegen.

TVR - der Namen geht auf den Vornamen von Firmengründer Trevor Wilkinson zurück - ist der größte unabhängige Sportwagenhersteller in Großbritannien. Das Unternehmen gehört seit 2004 dem russischen Multimillionär Nikolai Smolensky. Die Firma hatte erst vergangene Woche knapp die Hälfte der Belegschaft darum gebeten, bis auf weiteres zu Hause zu bleiben. Derzeit werden in Blackpool pro Woche nur noch zwei Autos gefertigt.

Der Stückpreis für die Zweisitzer liegt bei bis zu 155.000 Euro. Allen Spekulationen über eine mögliche Schließung hatte TVR in der Vergangenheit heftig widersprochen. Als neuen Absatzmärkte für die Traditionsmarke sollen vor allem Osteuropa und der Nahe Osten erschlossen werden.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Der neue Mann bei TVR Kimi Räikkönen - Alfa Romeo - Barcelona - F1-Test - 18. Februar 2019 Räikkönen-Debüt für Alfa-Sauber "Erstes Gefühl ist sehr positiv"
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Coupé mit 8,5 Meilen für 177.000 Euro verkauft 04/2012, Mercedes G-Klasse Mercedes G-Klasse Historie 40 Jahre Mercedes G