Überschlags-Crashtest mit VW Tiguan & Co.

Dachstabilität bei SUV mit Schwächen

Crashtest Foto: IIHS 11 Bilder

Der Verband der US-Autoversicherer IIHS hat einen neuen Crashtest für Überschlagsunfälle ins Leben gerufen und zwölf aktuelle Modelle auf deren Sicherheit geprüft. Lediglich vier davon schnitten mit einem "gut" ab.

In der ersten Testrunde unter den neuen Testkriterien, die doppelt so hohe Anforderungen an die Fahrzeuge stellen, wie es die US-Zulassungsvorschriften verlangen, mussten der VW Tiguan, der Subaru Forester, der Honda Element, der Jeep Patriot, der Suzuki Grand Vitara, der Chevrolet Equinox, der Nissan Rogue,der Toyota RAV4, der Mitsubishi Outlander, der Honda CR-V, der Ford Escape, Kia Sportage und Hyundai Tucson antreten.

IIHS-Überschlags-Crashtest 1:38 Min.

VW Tiguan als klarer Testsieger

Basierend auf Forschungsergebnissen der IIHS, die eine besonders stabile Dachkonstruktion als lebensrettend einstufen, durften die Dächer der Testfahrzeuge belastet mit dem Vierfachen des Fahrzeugeigengewichts maximal 12,7 Zentimeter nachgeben, um eine "gute" Schutzwirkung attestiert zu bekommen. Dächer, die nur mit dem 2,5-fachen Eigengewicht oder noch weniger belastet werden konnten, erhielten ein "schwach" als Testergebnis. Der Standard der amtlichen Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA läge allerdings bei einem Faktor 1,5 und damit viel zu niedrig, bemängelt die IIHS.

Als klarer Testsieger ging der VW Tiguan vor dem Subaru Forester aus der Crashserie hervor, schwächste Probanten waren der Kia Sportage und der Hyundai Tucson.

Gut im Crash - gut beim Überschlag

Die Autohersteller haben bei der Festigkeit der Karosseriestrukturen im Bereich der A- und B-Säulen für die Seiten- und Frontal-Crashtests in den vergangenen Jahren deutliche Fortschritte erzielt. Diese festeren Strukturen tragen auch zu einer Stärkung des Dachbereichs bei, erklärt Adrian Lund, Verbandschef der IIHS. So ist zu erklären, dass die Modelle mit guten Ergebnissen bei Front- und Seitencrash auch im Überschlagstest die Nase vorn haben.

Nach Angaben der IIHS könnte ein Sicherheitsstandard auf dem Niveau der "guten" Bewertungen rund 50 Prozent aller schweren Verletzungen oder gar Todesfälle bei Überschlägen verhindern.
 
In den USA sterben jährlich rund 10.000 Menschen bei Überschlagsunfällen. Bei den Pkw-Unfällen münden rund 25 Prozent in Überschlagsszenarien, bei den Unfällen mit SUV steigt diese Zahl auf 59 Prozent.

Überschlags-Crashtest IIHS

Modell Schutzwirkung
VW Tiguan gut
Subaru Forester gut
Honda Element gut
Jeep Patriot gut
Suzuki Grand Vitara akzeptabel
Chevrolet Equinox * akzeptabel
Pontiac Torrent * akzeptabel
Toyota RAV4 akzeptabel
Mitsubishi Outlander akzeptabel
Nissan Rogue akzeptabel
Honda CR-V kaum
Ford Escape** kaum
Mazda Tribute** kaum
Mercury Mariner** kaum
Kia Sportage*** schwach
Hyundai Tucson*** schwach
* baugleich, **baugleich, ***baugleich
Live Abstimmung 5 Mal abgestimmt
Sind Crashtestergebnisse für Sie kaufentscheidend?
Ja, ich achte sehr darauf
Die Ergebnisse sind Teil meiner Kaufentscheidung
Nein, Crashtests interessieren mich nicht
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken