auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Uni-Contest

Ford Model T 2.0

Foto: dpa

Zum 100. Geburtstag seines berühmten "Model T" hat der US-Autobauer Ford fünf Universitäten auf der ganzen Welt aufgerufen, ein revolutionäres Fahrzeugkonzept für das 21. Jahrhundert zu entwerfen. Mit der RWTH Aachen stellt sich auch eine deutsche Hochschule der Aufgabe.

30.06.2008 Tobias Grüner

Die Regeln sind klar, ihre Einhaltung umso schwerer: Ford verlangt von den teilnehmenden Wissenschaftlern die Konzeption einer Studie, die eine "Lösung für nachhaltige, individuelle Mobilität" aufzeigt. Zuverlässig und leicht sollte das Fahrzeug sein, zwei Personen transportieren und dabei natürlich erschwinglich bleiben. Genauer gesagt: Es darf nicht mehr als 7.000 Dollar (4.500 Euro) kosten.

In Aachen fühlt man sich der schweren Aufgabe gewachsen: "Ich bin mir sicher, dass wir mit unserem Konzept ein neues Kapitel der Automobilgeschichte aufschlagen werden", kündigte Professor Dr. Stefan Gies, der Geschäftsführer des zuständigen Instituts für Kraftfahrtwesen (ika), vollmundig an. Alleine die Teilnahme am Wettbewerb betrachtet die Hochschule bereits als große Ehre. Immerhin ist die RWTH das einzige europäische Institut, das sich der Herausforderung stellen darf.

Weltweite Konkurrenz

Die anderen vier Wettbewerber kommen aus den USA bzw. Australien. Im Wettbewerb sind das College of Design in Pasadena (Kalifornien), die Lawrence Technological University in Southfield (Michigan), die Universität von Michigan in Dearborn und die Deakin Universität im australischen Melbourne. Am 1. September müssen die Teilnehmer ihre Entwürfe einreichen. Zum 100. Geburtstag von Henry Fords legendärem Model T am 1. Oktober wird eine Jury zwei Gewinner küren, die ein Preisgeld in Höhe von je 25.000 Dollar (knapp 16.000 Euro) einstreichen.

Natürlich hielt sich die RWTH Aachen mit genaueren Informationen zum Konzept zurück. Man wolle die gegnerischen Unis im Unklaren über das deutsche Projekt lassen. Erst nach Verstreichen der Deadline Anfang September bekommen Interessierte die Entwürfe zu sehen. 

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft, auto motor und sport, Ausgabe 26/27017
Heft 26 / 2017 7. Dezember 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden