Unimog U 1550 L Auktion LBI Limited
Unimog U 1550 L Auktion
Unimog U 1550 L Auktion
Unimog U 1550 L Auktion
Unimog U 1550 L Auktion 31 Bilder

Unimog U 1550 L wie neu

Großer Spaß für großes Geld

Ein US-Oldtimerhändler bietet einen neuwertigen 1998er Unimog an. Der Zustand ist top, doch der geforderte Preis ist heftig.

Seit 18 Jahren wird das Baumuster 437.1 des Mercedes Unimog nicht mehr gebaut. Ein inzwischen speziell bei Fernreise-Freunden gesuchter Klassiker ist die damalige schwere Baureihe damit allemal. Vor allem, weil viele der Fahrzeuge im Einsatz bei Bundeswehr und Behörden verschlissen wurden, auch der Nachschub wenig gelaufener Feuerwehr-Exemplare ist inzwischen weitgehend erschöpft.

Unimog U 1550 L in Militärausführung

Eine ausgesprochene Rarität ist der große "Mog" mit dem eckigen Führerhaus dennoch nicht, zusammen mit dem optisch und technisch eng verwandten Vorgänger-Baumuster 435 gehört er zu den meistgebauten Unimog überhaupt. In der 437er Baureihe ist wiederum der Unimog U 1550 das mit Abstand meistgebaute Exemplar. Aus diesem Grund erscheint der Preis, den der US-Oldtimerhändler LBI Limited nun für ein 1998er Exemplar des U 1550 L aufruft, zumindest ambitioniert.

Unimog U 1550 L Auktion
LBI Limited
Ein Träumchen: Der Arbeitsplatz ist im Neuzustand

Zum Verkauf steht der Unimog U 1550 L in der selteneren Doppelkabiner-Variante, die auf der hinteren Sitzbank Platz für drei Passagiere bietet. Vor allem bei Behörden und zivilen Einsatzkräften waren diese Doppelkabinen verbreitet, im Fall des Exemplares von LBI Limited handelt es sich jedoch um eine Militärversion, die offensichtlich aus einem Depot stammt.

Denn das außergewöhnliche an diesem Unimog U 1550 L ist zweifellos seine Laufleistung: Gerade einmal 3.078 Kilometer stehen auf dem Tacho, der Betriebsstundenzähler steht bei 126 Stunden. Der bärige OM 366, ein Sechszylinder-Diesel mit sechs Liter Hubraum, ist dementsprechend noch nicht einmal eingefahren. 211 PS leistet der Direkteinspritzer in diesem Exemplar, das mit der leistungsgesteigerten LA-Variante des OM 366 mit Ladeluftkühler ausgestattet ist.

211-PS-Diesel mit sechs Liter Hubraum

Beträchtliche Standschäden sind auf den Bildern nicht auszumachen, wengleich die 22 Jahre an manchen Gummi- und Kunststoffbauteilen vermutlich nicht spurlos vorübergezogen sind. Leider macht der Verkäufer keine Angaben zur Achskonfiguration, eine wichtige Information für den Einsatz im Zivilleben. Denn erst mit den lang übersetzten ("schnellen") Achsen wird der Unimog zu einem akzeptabel zügigen Reisefahrzeug. Andere Achsübersetzungen lassen sich zwar nachrüsten, doch das ist, wie bei allen Unimog-Ersatzteilen, kein billiges Vergnügen.

Dass der angebotene U 1550 L auf Agrarbereifung steht, wird bei einem möglichen Straßeneinsatz auch nicht zur umfassenden Freude des Käufers führen, doch auch hier kann nachgerüstet werden. Schön ist hingegen der bilderbuchmäßige Gesamtzustand des Mog. Abgesehen von ein paar Schürfstellen an der Außenhaut und etwas Flugrost auf Anbauteilen wirkt dieser Gelände-Laster tatsächlich, als sei er gerade aus dem Werkstor in Gaggenau gerollt. Vor allem der absolut neuwertige Innenraum begeistert.

Weniger begeisternd ist jedoch wie eingangs erwähnt der Preis: 150.000 US-Dollar, nach aktuellem Umrechnungskurs 131.411 Euro, möchte LBI Limited für das Universale Motorgerät gerne sehen. Das ist trotz des Zustands eine echte Ansage. Auch wenn das Doppelhaus einen Preisaufschlag rechtfertigt, für rund 120.000 Euro gibt es bei den deutschen Händlern einen nagelneuen Unimog mit aktuellem Euro-6-Diesel zu kaufen. Wenig gelaufene Feuerwehr-1550er werden momentan für 40 bis 50.000 Euro gehandelt. Da muss einem die Nostalgie und die lange Kabine schon etwas wert sein.

Umfrage

1673 Mal abgestimmt
Unimog – Oldtimer oder Neuwagen?
Für das Geld kaufe ich mir einen neuen!
In dem Zustand ist der Oldie den Preis wert!

Fazit

Immer wieder überraschend, welche Schätze sich in irgendwelchen Lagerhallen und Depots befinden. Mit einer Laufleistung von gerade einmal 126 Betriebsstunden in 22 Jahren befindet sich dieser Ex-Militär-Unimog in neuwertigem Zustand. Der verlangte Preis spiegelt jedoch auch den Exoten-Status wider, den der Unimog in den USA einnimmt.

Mercedes Unimog
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes Unimog
Mehr zum Thema Expeditionsmobile
70 Jahre Mercedes-Benz Unimog
Politik & Wirtschaft
MAN 8x8 Ice Truck Island
Tuning
Toyota Megacruiser
Gebrauchtwagen