Urteil

Küblböck muss zahlen

Foto: dpa

Update+++Knapp vier Monate nach seinem Autounfall ist der Medienstar Daniel Küblböck am Mittwoch (23.6.) zu einer Geldstrafe von 25.000 Euro und acht Stunden Sozialarbeit verurteilt worden.

Der Jugendrichter des Amtsgerichtes Eggenfelden sprach den 18-Jährigen wegen Fahrens ohne Führerschein und Körperverletzung in zwei Fällen schuldig. Bei einer Kollision mit einem Lastwagen war der RTL-"Superstar"-Teilnehmer Küblböck selbst schwer verletzt worden, zwei andere Menschen wurden leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 150.000 Euro.

Die Sozialarbeit will Küblböck in einem Kloster ableisten - der Richter hatte dies vorgeschlagen, um den "Superstar" vor dem großen Medienaufgebot zu schützen.

Die niederbayerischen Ordensbrüder des Franziskanerkloster Eggenfelden lehnen es angesichts eines drohenden "Presserummels" allerdings ab, dass der 18-jährige Sänger seinen von einem Gericht angeordneten Sozialdienst dort ableistet. Küblböck könne in dem Kloster nicht abgeschirmt werden, sagte Pater Samuel am Freitag (25.6.).

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Küblböck am 23. Juni vor dem Kadi Küblböck unter Anklage
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Techart GTstreet RS 2019 Techart GT Street RS Porsche Turbo-Interpretation mit 770 PS Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Carbon-Sportwagen mit 1.085 PS
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis BMW V12 LMR - LeMans-Sieger 1999 Retro Classics 2019 BMW-Renngeschichte in Halle 4