6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

US-Abgasvorschriften - Porsche bekommt Aufschub

Porsche bekommt in den USA Schonfrist

Porsche Ausstattungspakete Foto: Porsche 76 Bilder

Schonfrist, aber keine Sonderstellung: Die künftigen strengen Verbrauchsgrenzwerte für Autos in den USA gelten auch für Porsche. Trotz heftigen Protests gegen die Pläne der US-Regierung konnten sich die Stuttgarter als Nischenhersteller einem Medienbericht zufolge keine Befreiung erkämpfen.

06.04.2010

Allerdings habe die Sportwagenschmiede eine Schonfrist bekommen, schreibt die "Financial Times Deutschland".

Porsche muss ab 2017 die Zielwerte erfüllen

Die Porsche-Flotte dürfe von 2012 bis 2016 ein Viertel mehr Kohlendioxid (CO2) ausstoßen als diejenigen der Massenhersteller. Den Sportwagenherstellern wird dem Bericht zufolge außerdem bis 2017 Zeit gegeben, um die Zielwerte zu erfüllen, die für die Großen bereits von 2016 an gültig seien. "Danach läuft die Ausnahmeregelung aus. Alle Hersteller müssen dann unabhängig von ihrer Größe dieselben CO2-Standards erfüllen", zitiert das Blatt aus dem Gesetz. Ein Porsche- Sprecher wollte sich am Dienstag (6.4.) dazu nicht äußern.
 
Porsche-Chef Michael Macht hatte bis zuletzt gegen das Gesetz gekämpft. Der Sportwagenhersteller befürchtete sogar, das Geschäft in seinem wichtigsten Markt USA nicht mehr aufrechterhalten zu können.
 
Die neuen Vorgaben, die am 1. April offiziell vorgestellt wurden, liegen der "FTD" zufolge im Durchschnitt für alle Autohersteller bei knapp sieben Litern auf 100 Kilometer und sind für den Zeitraum 2012 bis 2016 gültig.
 
Die Grenzwerte werden nach dem Radstand der Fahrzeuge berechnet. Porsche baut vor allem kleine Sportwagen mit großen Motoren und tut sich deshalb eigenen Angaben zufolge schwer, die gleichen Verbrauchsgrenzwerte einzuhalten wie ein Massenhersteller. Schon seit Jahren zahlt Porsche Strafen dafür, dass die Sportwagen die Verbrauchsziele nicht erreichen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden