US-Markt

Daimler-Chrysler ruft mehr zurück

Foto: Jeep

Dramatischer Rückgang auf dem US-Markt, was die Zahl der Rückrufe im Jahr 2006 anbelangt. Mit einer Ausnahme: Daimler-Chrysler.  

Ausgerechnet der deutsch-amerikanische Autokonzern Daimler-Chrysler musste mehr als doppelt so viele Autos in die Werkstätten beordern als im Jahr 2005.

In den bis Ende November vorliegenden Zahlen des Jahres 2006 sehen die US-Hersteller einen Erfolg im Bemühen um mehr Qualität. Tatsächlich ist die Anzahl der Rückrufe im Vergleich zum Jahr 2005 spektakulär gesunken. Wurden 2005 in den USA noch 17 Millionen Fahrzeuge aus sicherheitsrelevanten Mängeln in die Werkstätten gerufen, waren es bis Ende November 2006 gerade mal 9,2 Millionen (der Rekord datiert übrigens aus dem Jahr 2004 mit 30,8 Millionen zrückgerufenen Fahrzeugen).

GM und Ford deutlich verbessert

Am deutlichsten verbesseren konnten sich Ford und General Motors. Ford, 2005 mit sechs Millionen Fahrzeugen trauriger Primus, musste heuer nur 1,7 Millionen Autos zurückrufen. Bei General Motors fiel die Zahl von fünf Millionen in 2005 auf jetzt 1,6 Millionen. Was das GM-Management zudem erfreute: Insgesamt gab es für GM 20 unterschiedliche Rückrufe, die niedrigste Zahl seit sieben Jahren.

Ebenfalls deutlich verbessern konnte sich Toyota. Hatte es 2005 angesichts 2,2 Millionen zurückgerufener Autos schon Rätselraten gegeben, ob die Japaner nun das Schlampen beginnen, mussten 2006 nur 766.000 Autos zürück gepfiffen worden.

Ins Bild eines insgesamt lausigen Jahres für Chrysler passt auch die Rückruf-Statistik. Wo sich alle verbesserten, machte Daimler-Chrysler den negativen Ausreißer: Die Zahl der Rückrufe verdoppelte sich auf 2,4 Millionen. Auch der größte Rückruf eines einzelnen Modells galt einer Chrysler-Marke. Mit 825.000 Autos traf es den Jeep Liberty.

Neues Heft
Top Aktuell Suzuki Ignis 1.2 Allgrip Zulassungen Baureihen November 2018 Bestseller und Zulassungszwerge
Beliebte Artikel Batterie-Wechselstation von Nio Nio-Wechselakkus: Erster Check Batterietausch in fünf Minuten Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker