US-Zulieferer

Dura insolvent

Foto: Daimler-Chrysler

Die schwere Krise am US-Automarkt schlägt immer tiefere Schneisen in die amerikanische Zulieferindustrie. Mit Dura, einem Unternehmen mit rund 2,3 Milliarden Dollar Jahresumsatz, hat sich jetzt der nächste Zulieferer unter Gläubigerschutz geflüchtet.

Der Schritt des in Rochester Hills ansässigen Zulieferers war schon seit längerem erwartet worden. Im September hatte das Unternehmen die Aussetzung der Dividenden angekündigt, dazu gesellten sich Einnahmeausfälle in zweistelliger Millionenhöhe. Am Montag (30.10.) flüchtet das Unternehmen dann unter Gläubigerschutz. Die neuerliche Pleite eines Zulieferers steht in direkter Linie zur schweren Wirtschaftskrise, in der sich die US-Autobauer General Motors, Ford und Chrysler befinden. Alle drei Hersteller haben in den vergangenen Monaten ihre Produktionen gekürzt.

Das schlägt mit voller Härte auf die Zulieferindustrie durch. Jüngstes Opfer: Dura. Das für US-Verhältnisse mittelgroße Unternehmen mit einem Umsatz in Größenordnung von zwei Milliarden Dollar produziert Sicherheitskontrollsysteme, Türen und Glasteile für die Autoindustrie. 50 Prozent des Umsatzes resultiert aus Geschäften mit den drei großen US-Herstellern und dem Zulieferer Lear. Wie dramatisch die Lage für die US-Zulieferer ist, belegt ein Statement von Dura-Chef Larry Denton. Denton sagte, dass es angesichts der brutalen Lage im US-Autogeschäft es der "vernünftigste" Weg sei, sich in ein Insolvenzverfahren zu begeben, um so, geschützt von den Gläubigern, eine Restrukturierung umzusetzen.

31 Insolvenzen seit 1999

Mit Dura ist die Zahl der Insolvenzen in der US-Zulieferindustrie auf 31 seit 1999 gestiegen. 2006 hat es Hayden und Dana erwischt, dickster Konkursfall ist der von Delphi. Im Zusammenhang mit dem Zusammenbruch des weltgrößten Zulieferers im Oktober 2005 gibt es auch Neuigkeiten: So müssen einige Ex-Delphi-Top-Manger mit Anklagen rechnen. Ihnen wird vorgeworfen, sich am Delphi-Konkurs bereichert zu haben.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV Erlkönig Land Rover Defender Land Rover Defender (2020) Landy bei Ring-Test erwischt Fisker SUV Fisker SUV (2021) Elektro-SUV für unter 35.000 Euro
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken