VDA

Autoexporte legen im April kräftig zu

Foto: dpa

Die Auslandsnachfrage nach deutschen Autos ist im vergangenen Monat kräftig gestiegen. Sowohl bei Pkw als auch bei Nutzfahrzeugen lag der Export im April um mehr als ein Viertel über Vorjahresniveau, wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Donnerstag (8.5.) in Frankfurt mitteilte.

Begünstigt wurde das Plus allerdings durch drei zusätzliche Arbeitstage. Unter anderem lag das Osterfest in diesem Jahr im März. Mit 422.700 Pkw wurden 27 Prozent mehr Fahrzeuge ausgeführt als im April 2007. Die Zahl der exportierten Transporter, Busse und Lkw stieg dank anhaltend hoher Nachfrage in Osteuropa um 32 Prozent auf 37.280 Fahrzeuge.

Bei den Nutzfahrzeugen ließen das robuste Exportgeschäft und die gut gefüllten Auftragsbücher einen weiterhin positiven Jahresverlauf erwarten, hieß es. Im Pkw-Geschäft legte die Zahl der Neubestellungen im Inland um 29 Prozent zu. Dies signalisiere einen zunehmend stabilen Inlandsmarkt, so der VDA. Bei schweren Lkw habe sich die Zahl der Bestellungen aus dem In- und Ausland im April sogar verdoppelt, bei den Transportern stieg sie um zehn Prozent.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
MK Gypsy Cruiser Mercedes Sprinter Gypsy Cruiser (2019) Moderner Ausbau von gebrauchtem Kastenwagen Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote