auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VDA

Ökosteuer runter

Die deutsche Automobilindustrie hat wenige Monate vor einer möglichen Bundestagswahl die Senkung der Ökosteuer sowie mehr Geld für die Forschung gefordert.

24.06.2005

"Ein Signal der Politik, dass sie nach der ersten Konsoliderungsphase die Ökosteuer reduzieren will, wäre ein Signal des Vertrauens, das bald auch wieder zu mehr Konsum, mehr Wachstum und damit letztlich mehr Steuereinnahmen führen würde", sagte der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Bernd Gottschalk, am Freitag (24.6.) in Frankfurt.

Die öffentliche Hand kassiere jedes Jahr 53 Milliarden Euro vom Autofahrer, gebe ihm aber nur 17 Milliarden Euro für die Modernisierung der Straßen zurück. Um die Kaufzurückhaltung der Konsumenten zu stoppen, müssten die Autofahrer steuerlich weniger belastet werden. Die rot-grüne Regierung hatte die Ökosteuer 1999 eingeführt, um die Lohnnebenkosten zu senken. "Arbeit ist nicht billiger geworden, die Verbraucher haben gemerkt, dass es ein Etikettenschwindel war", sagte Gottschalk.

Der VDA fordert von einer neuen Bundesregierung drei Milliarden Euro zusätzlich aus Bundesmitteln für den Straßenbau. Gleichzeitig sollte die Regierung ihre Ausgaben für den Forschungshaushalt ausweiten. "Wer die Arbeitslosigkeit abbauen will und nach einem sicheren Weg sucht, um die Attraktivität des Standortes Deutschland hochzuhalten, muss mehr für Bildung und Ausbildung tun", sagt der VDA-Präsident.

Die deutsche Autoindustrie erwartet von einer neuen Bundesregierung zudem den Abbau von Vorschriften und Regularien, um den Standort zu stärken. Bei der Umweltschutzpolitik zu CO2 und Luftreinhaltung, beim Designschutz und europäischen Verordnungen hätten weniger Verordnungen und mehr Realitätssinn bessere Ergebnisse gebracht, sagte Gottschalk. Jeder siebte Arbeitsplatz in Deutschland hängt laut VDA am Automobil.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft, auto motor und sport, Ausgabe 26/27017
Heft 26 / 2017 7. Dezember 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden