Foto: dpa

VDA

Staat soll Autokredite subventionieren

Angesichts der Flaute am Automarkt hat der Branchenverband VDA staatliche Hilfe in Form zinsgünstiger Kredite für Autokäufer gefordert.

Ein umfassendes Programm der staatlichen KfW Bankengruppe mit zinsgünstigen Krediten zum Erwerb sparsamerer Fahrzeuge könnte die Erneuerung der deutschen Automobilflotte einleiten, erklärte VDA-Präsident Matthias Wissmann am Dienstag (28.10.) auf Anfrage. Die KfW ist die staatliche Förderbank des Bundes und der Länder.

Zugleich sollten nach Ansicht der Autoindustrie aus dem europäischen Rahmenprogramm für Forschung und Entwicklung größere Mittel als vorgesehen für die Branche bereitgestellt werden. Die Hersteller müssten Milliarden in die Entwicklung verbrauchsarmer Autos investieren. "Die Politik würde damit ein wichtiges Zeichen setzen, dass Mobilität für den Verbraucher nicht teurer wird."

Kfz-Steuer nach Schadstoffausstoß

Zugleich verlangte Wissmann, dass die geplante Reform der Kfz- Steuer rasch umgesetzt wird. Künftig soll die Steuer nach Schadstoffausstoß und nicht mehr nach Hubraum festgelegt werden. "Sie schafft Vertrauen, liefert einen nachhaltigen Beitrag zur CO2-Minderung und trägt entscheidend zur Pkw-Bestandserneuerung bei", heißt es im Statement des VDA-Präsidenten. Die Absatzkrise treffe nicht nur einzelne Hersteller, sondern sei ein Problem des Gesamtmarktes.

"Wenn sich die Märkte beruhigen und die Verbraucher langsam wieder Vertrauen fassen, dann können wir die Krise überwinden. Die nächsten Monate werden aber sicherlich nicht einfach", sagte Wissmann. Die Firmen müssten daher mit Produktionsstopps darauf reagieren.

Zur Startseite
Lesen Sie auch