VDA

Verband verwirft Hilfsfonds für Autozulieferer

Foto: dpa

Aus einem eigenen Rettungsfonds der deutschen Automobilindustrie für ihre Zulieferer wird nichts. "Die Idee ist vom Tisch", hieß es am Dienstag (27.1.) aus Kreisen des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) in Frankfurt.

Es sei zu schwierig gewesen, die Hersteller zu einer gemeinsamen Lösung zu bringen. Die Bedenken, dass ein solcher Fonds zu Verzerrungen im Wettbewerb führen könnte, seien zu groß gewesen.

Kein gemeinsamer Fond

Somit haben sich Hoffnungen der Lieferanten auf eine gemeinsame Hilfsaktion der Autobauer für ihre angeschlagenen Zulieferer zerschlagen. Allerdings sollen die Hersteller weiterhin bereit, wichtigen Lieferanten im Notfall einzeln zu helfen.

Der VDA hatte im Dezember Überlegungen zu einem eigenen Hilfsfonds der Branche bestätigt, in den Hersteller wie Daimler, BMW oder Volkswagen einzahlen könnten. Allerdings taten sich schon zu Anfang Probleme auf: So war unklar, wonach sich der Beitrag der jeweiligen Automobilhersteller berechnen soll.

Neues Heft
Top Aktuell Renault-Nissan-Boss Ghosn verhaftet Vorwurf der Untreue
Beliebte Artikel VDA Umzug nach Berlin VDA-Präsident Gottschalk tritt zurück
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu